Neues Hotel in der Kriegsstraße
An der Kriegsstraße soll ein Motel One entstehen.
Bild: Eich/Roßbach
Umbau der Kriegsstraße: Anwohner kritisieren "Motel One"-Ansiedlung
Karlsruhe
19.10.2017 11:01
Im Rahmen der Kombilösung soll die Kriegsstraße von der Hauptverkehrsachse zum Boulevard werden. Ein großes Projekt dieser Umgestaltung: ein 40-Millionen-Neubau, in den unter anderem ein Hotel der Kette "Motel One" ziehen wird. Anwohner äußern allerdings Bedenken.

Das ehemalige Gebäude des Landratsamts an der Kriegsstraße wird im Zuge der Kombilösung abgerissen. Im Gegenzug soll hier ein Gebäudekomplex entstehen, in dem sich sowohl Wohnungen, als auch ein Hotel der "Motel One"-Kette sowie Geschäfte, Gastronomie und eine Sky-Bar befinden werden. Um hierzu eine frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit zu ermöglichen, lud das Stadtplanungsamt am Mittwochabend zu einer Infoveranstaltung in den K-Punkt ein. Hier wurde den Anwohnern und interessierten Karlsruhern der vorhabenbezogene Bebauungsplan "Kriegsstraße 23 – 25" vorgestellt. 

"Entwicklung für eine attraktive Innenstadt"

"Wir machen mit dem Bau des 'Motel One' eine ganz tolle Entwicklung für eine attraktive Innenstadt. Aus der bisherigen 'Schrott-Immobilie' wird neuer attraktiver Gebäudekörper, von dem man einen schönen Blick auf den Nymphengarten hat", so Anke Karmann-Woessner vom Stadtplanungsamt zu Beginn der Veranstaltung. Diese Begeisterung teilten allerdings nicht alle Anwesenden, so ist es unter anderem die Gebäudehöhe, die die Anwohner um ihre bisherige Aussicht bangen lässt.

Motel One Entwurf
So soll das Hotel in der Kriegsstraße 2020 aussehen. Bild: Unmüssig Bauträgergesellschaft Baden mbH

Jens Wittfoht vom Stuttgarter Architekturbüro Wittfoht informiert: "Das Gebäude wird eine Maximalhöhe von 34,40 Metern haben, was nahezu identisch mit der bisherigen Immobilie ist." Doch wie kann das geplante Nutzungskonzept zwischen Hotelgästen, Bewohnern und Besuchern aussehen?

Gäste und Anwohner werden getrennt 

Fakt ist, dass der Neubau in verschiedene Bereiche unterteilt sein wird: Im Kopf-Erdgeschoss, sprich im vorderen Teil des Gebäudes, wird der Einzelhandel und die Gastronomie angesiedelt sein. Das Hotelfoyer wird sich im hinteren Immobilienteil befinden. "Die rund 300 Hotelzimmer sind ebenfalls im hinteren Teil. Die Wohnungen samt der geplanten Sky-Bar im Obergeschoss werden im Kopf des Gebäudes angesiedelt sein", so Wittfoht. Wie viele Wohnungen das Gebäude beherbergen wird, ist derzeit noch unklar.

Zudem sind die unterschiedlichen Nutzungszonen durch verschiedene Eingänge getrennt. Hotelgäste gelangen über einen Eingang vonseiten der Kriegsstraße in das Hotel. Menschen, die in den Wohnungen leben werden, haben einen separaten Eingang über die Badenwerkstraße. Für die Gäste der Sky-Bar ist ein Direkt-Aufzug, der sich im Frontbereich an der Kriegsstraße befinden wird, geplant.

Der Gebäudekomplex von der Kriegsstraße aus gesehen. Links befinden sich die Wohnungen sowie im Obergeschoss eine Sky Bar - rechts die Hotelzimmer. Bild: Melanie Hofheinz

Höhere Lärmbelästigung?

Der Neubau wird über 52 Tiefgaragen-Stellplätze und 34 Außen-Parkplätze verfügen, die sich im Hinterhof befinden werden. Während die Tiefgarage nur über die Kriegsstraße zu erreichen sein wird, erfolgt der Zugang zu den Außen-Parkplätzen im Hinterhof über die Badenwerkstraße.

Doch dieser Punkt missfiel vielen Anwohnern, da sie eine höhere Lärm- sowie Schadstoffbelästigung befürchten. Auch wurde der unmittelbar angrenzende Kindergarten "Rabennest" in der Ritterstraße von den Anwohnern erwähnt, da auch er von möglichem Lärm und höheren Schadstoffen betroffen sein könnte - und das bereits schon während der Abriss- und Neubaumaßnahmen.

Der Hinterhof-Parkplatz solle außerdem grüner gestaltet werden, so die Vorschläge der Anwohner. Bepflanzte Überdachungen oder Wände wurden hierzu als Ideen genannt, welche das Stadtplanungsamt zur Kenntnis nahm. Laut Hans-Peter Umüßig , Investor und Projektleiter, werden die Baumaßnahmen 2018 beginnen. Die Fertigstellung des neuen Gebäudekomplexes soll 2020 erfolgen.

Mehr zum Thema:

"Motel One" in Karlsruher Kriegsstraße: Weitere Schritte werden eingeleitet

Umbau der Kriegsstraße: Neues Hotel soll 2020 eröffnen

Neue Kriegsstraße: Motel One kommt nach Karlsruhe

Mehr zum Thema:
Kombilösung Karlsruhe | ka-news.de: Baufortschritt, Mehrkosten, Sperrungen und Verzögerungen: Mehr Infos und Fotos von der Karlsruher Kombilösung finden Sie in unserem Dossier!
40 Kommentare

Hinweis: Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren. Bitte beachten Sie die Kommentarregeln.
Betreff/Titel


Ihr Kommentar

Noch Zeichen