Bild: Tim Carmele
Spatenstich in Oberreut 3.700 Quadratmeter neue Wohnfläche entstehen
Karlsruhe
11.01.2018 20:30
Am Vormittag wurde mit dem Spatenstich der Bau eines neuen Wohngebäudes in Oberreut eingeläutet. Im zweiten Halbjahr 2019 will die Genossenschaft für Wohnungsbau Karlsruhe dort 46 neue Behausungen anbieten.
Wirtschaft interessiert Sie?

Bestellen Sie gratis unseren Business-Newsletter von Redaktionsleiterin Corina Bohner

In der Gustav-Schulenburg-Straße 1-7 in Oberreut tut sich etwas: Auf dem Gelände der Genossenschaft für Wohnungsbau Karlsruhe 1921 wurde am Donnerstagmittag mit dem Spatenstich der Bau für insgesamt 46 neue Wohnungen eingeläutet. Insgesamt soll rund 3.700 Quadratmeter Wohnfläche entstehen.

"Alle Wohnungen werden barrierefrei ausgestattet, einige davon auch rollstuhlgeeignet. Das Gebäude verfügt über eine Tiefgarage, von der aus man alle vier Vollgeschosse sowie das zurückversetzte Dachgeschoß komfortabel über verglaste Aufzüge erreicht", beschreibt die Genossenschaft in einer Pressemeldung. Die Größe der Wohnungen soll dabei von einer kleinen Zweizimmerwohnung (ab 46 Quadratmeter) bis hin zu Fünfzimmerwohnungen (109 Quadratmetern) umfassen. Die Wohnungen haben entweder einen Garten, einen Balkon oder eine Dachterrasse - je nach Etage.


Spatenstich in Oberreut


Für die Finanzierung werden zinsgünstige, öffentliche Fördermittel von Stadt und Land beansprucht. Die Genossenschaft bedankt sich für die Unterstützung von Liegenschaftsamt und L-Bank bei deren Vermittlung. Die Fördermittel bedingen einen Mietabschlag; was dem genossenschaftlichen Fördergedanken entgegenkommt. Der Bezug des Gebäudes ist im 2. Halbjahr 2019 vorgesehen.

13 Kommentare

Hinweis: Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren. Bitte beachten Sie die Kommentarregeln.
Betreff/Titel


Ihr Kommentar

Noch Zeichen