Grundsteinlegung L'Oréal Muggensturm
Thomas Karmann (Managing Director, Regional Head Northern Europe, Prologis), Fabrice Megarbane (Geschäftsführer L'Oréal Deutschland), Klemens Gschwandtner (Director of Operations DACH bei L’Oréal), Dietmar Späth (Bürgermeister der Gemeinde Muggensturm) und Jörg Peter (Erster Landesbeamter Landkreis Rastatt).
Bild: ps
L'Oréal zieht 2019 um: Der Grundstein für neues Logistikzentrum in Muggensturm ist gelegt
Karlsruhe
14.04.2018 15:00
L'Oréal baut in Muggensturm ein neues Logistikzentrum - es soll das größte der L'Oréal Gruppe weltweit werden. Nach Fertigstellung werden hier die beiden Karlsruher Standorte zusammengelegt. Anfang 2019 sollen 450 Mitarbeiter in den Neubau einziehen können.

Das geplante Distributionszentrum auf einer Fläche von rund 100.000 Quadratmetern wird das größte der L’Oréal Gruppe weltweit, so der Konzern bei der Grundsteinlegung. Die derzeitige Kapazität an den Standorten in Karlsruhe werde laut Unternehmensangabe fast verdoppelt.

Die L'Oréal Deutschland GmbH verfügt über zwei Distributionsstandorte in Karlsruhe Hagsfeld: Einen am Storrenacker 30 und einen in der Greschbachstraße 5. Beide Standorte werden voraussichtlich Anfang 2019 in Muggensturm zusammengefasst. Dies ermögliche dem Kosmetikkonzern langfristiges Wachstum und die Integration der Logistik für die Schweiz, so das Unternehmen bei der Grundsteinlegung am vergangenen Mittwoch.

L'Oréal will wachsen - Platz reichte in Karlsruhe nicht aus

"Die Bedürfnisse unserer Kunden ändern sich schnell. In Muggensturm können wir darauf noch flexibler reagieren. Dank der Bündelung unserer Aktivitäten an einem Standort arbeiten wir zukünftig noch effizienter zusammen. Unsere Prozesse und Abläufe werden einfacher, moderner und nachhaltiger", so Klemens Gschwandtner, Director of Operations DACH bei L'Oréal.

Die Kapazitäten des bestehenden Lagers in Karlsruhe reichen nicht mehr aus, um der wachsenden Produktnachfrage gerecht zu werden. Im Mai 2017 hieß es zur Standortentscheidung gegenüber ka-news: "Ein entscheidender Aspekt für diese Entscheidung war die Möglichkeit, unsere derzeitige Fläche von zirka 50.000 Quadratmeter um bis zu 50 Prozent erweitern zu können. In Muggensturm wird nun das größte Distributionszentrum der L'Oréal Gruppe entstehen."

So soll das neue Logistikzentrum in Muggensturm aussehen. Bild: Pressebild L'Oréal

Das rund 17 Hektar große Areal in Muggensturm bringt alle nötigen Voraussetzungen für eine Immobilie dieser Größenordnung mit: Direkt an der Autobahn A5 gelegen, biete die Logistikanlage eine gute Anbindung an das Verkehrsnetz sowie den öffentlichen Personennahverkehr. Verantwortlich für den Bau der CO2-neutralen Anlage ist Prologis, ein weltweit führender Eigentümer, Betreiber und Entwickler von Logistik-Immobilien.

Was passiert mit Flächen in Karlsruhe?

Was mit den freiwerdenden Gewerbeflächen in Karlsruhe, das steht zu diesem Zeitpunkt noch nicht fest. Die 34.478 Quadratmeter in der Greschbachstraße sind Eigentum von L'Oréal - sie sollen nach erfolgreichem Umzug weiterveräußert oder -vermietet werden.

Der zweite Standort befindet sich am Storrenacker gehört einer einer Stuttgarter Grundstücksgesellschaft und ist nur von L'Oréal angemietet. Die Stadt hat ein Vorkaufsrecht auf das Areal am Storrenacker, welches sie jedoch vorerst nicht nutzen will.

L'Oréal Gelände Hagsfeld
L'Oréal Gelände in Hagsfeld am Storrenacker. Bild: ka-Reporter: Peter Eich

"Aufgrund der eingeschränkten Verwendungsmöglichkeit dieser Spezialimmobilie sollte jedoch einer sinnvollen Nachnutzung der Vorrang eingeräumt und die Ausübung zum gegebenen Zeitpunkt sorgfältig geprüft werden", äußerte sich die Stadtverwaltung 2017. Sobald weitere Planungen bekannt werden, wolle man den Gemeinderat informieren.

Ökologischer Neubau in Muggensturm

In Muggensturm freut man sich über die neue Gewerbeansiedlung: "Es macht es uns sehr stolz, dass der Standort Muggensturm bei internationalen Unternehmen auf Interesse stößt. Wir freuen uns, L'Oréal als künftigen Nachbarn zu begrüßen und ein weiteres Mal mit Prologis zusammenzuarbeiten, nachdem das Unternehmen hier 2003 seine erste Anlage entwickelte. Die neue CO2-neutral betriebene Immobilie von L'Oréal wertet Muggensturm als modernen Logistikstandort weiter auf", so Dietmar Späth, Bürgermeister der Gemeinde Muggensturm.



Der Neubau zeichne sich durch sehr hohe Umweltstandards aus. "Sowohl der Bau als auch die künftige Nutzung sind CO2-neutral. Wir statten die Immobilie unter anderem mit einer verstärkten Isolierung und einer 1,8 Megawatt-Photovoltaikanlage aus", so Thomas Karmann, Managing Director, Regional Head Northern Europe, Prologis.

Der von der Anlage erzeugte Strom wird in das Netz eines Energieversorgungsunternehmens eingespeist und von L'Oréal im benötigten Umfang zurückgekauft. Zudem nutzt L'Oréal "grüne Energie" beispielsweise aus Windkraftanlagen. Regenwasser wird zur Bewässerung der Grünanlagen, Hallenreinigung und für die WC-Spülungen verwendet.

Zusammenarbeit mit Murgtal-Werkstätten und Wohngemeinschaften

L'Oréal  nutzte die Grundsteinlegung, um eine Zusammenarbeit mit den Murgtal-Werkstätten & Wohngemeinschaften (mww) zu verkünden. Die Werkstätten geben - als Unternehmen der Lebenshilfe Rastatt/Murgtal e.V. - Menschen mit Einschränkungen Angebote zum Wohnen und Arbeiten.

L'Oréal arbeitet an seinen derzeitigen Standorten in Karlsruhe Hagsfeld bereits seit 19 Jahren mit der worKA (ehemals BzKA) zusammen. Auch diese schafft Arbeitsplätze für Menschen mit einer körperlichen, seelischen oder geistigen Behinderung. An seinem Hauptsitz in Düsseldorf kooperiert das Unternehmen mit den Fliedner Werkstätten aus Mühlheim a.d.R.

0 Kommentare

Hinweis: Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren. Bitte beachten Sie die Kommentarregeln.
Betreff/Titel


Ihr Kommentar

Noch Zeichen