Windräder in einem Offshore-Windpark
Windräder in einem Offshore-Windpark.
Bild: Jens Büttner/Archiv
Karlsruher Energieversorger EnBW: Mit Windenergieprojekt den Sprung nach Kalifornien
Karlsruhe
11.06.2018 16:25
Für ein Offshore-Windkraftprojekt engagiert sich der Energiekonzern EnBW in Kalifornien. Der Versorger mit Hauptsitz in Karlsruhe geht ein Gemeinschaftsprojekt (Joint Venture) mit dem US-Unternehmen Trident Winds ein.

Geplant sei ein Windpark vor der kalifornischen Küste mit einer installierten Leistung zwischen 650 und 1.000 Megawatt (MW), teilte EnBW am Montag mit. Das entspricht der Leistung eines großen konventionellen Kraftwerks. Die Besonderheit: Beim Projekt "Morro Bay" an der Pazifikküste sollen die Windenergieanlagen auf schwimmenden Fundamenten errichtet werden.

EnBW befindet sich seit einigen Jahren im Umbau weg von der konventionellen Stromerzeugung hin zu Wind und Sonne. Das Unternehmen hat eine starke Stellung bei Windenergie auf hoher See. In Nord- und Ostsee hat EnBW 336 MW in Betrieb, 610 MW im Bau und weitere 900 MW in Planung. Außerdem beteiligt sich das Unternehmen an einem Offshore-Projekt im ostasiatischen Inselstaat Taiwan.

Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert:
0 Kommentare

Hinweis: Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren. Bitte beachten Sie die Kommentarregeln.
Betreff/Titel


Ihr Kommentar

Noch Zeichen