Landrat Schnaudigel nimmt von Minister Strobl für den Landkreis und seine Breitbankabelgesellschaft einen Förderscheck in Empfang.
Bild: ps
"Glasfaseranschluss an jedes Haus": Ausbau im Landkreis Karlsruhe schreitet voran
Karlsruhe
19.07.2018 06:00
Der interkommunale Glasfaserausbau im Landkreis Karlsruhe schreitet voran. Jetzt gab es erneut eine finanzielle Förderspritze vom Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration. Am Freitag wurden die Fördermittel des Landes offiziell übergeben.

Von den Landesmitteln für den Breitbandausbau profitiert auch die Region Karlsruhe. Zehn Förderanträge des Landkreises wurden vom Land positiv beschieden. Somit können weitere 814.000 Euro für neue Ausbaumaßnahmen in den Landkreis fließen. Innenminister Thomas Strobl (CDU) überreichte die Fördermittel symbolisch an Landrat Christoph Schnaudigel. Insgesamt wurden für den Landkreis Karlsruhe vom Land Baden-Württemberg bereits 127 Förderanträge mit einer Gesamtförderung von rund 15,5 Millionen Euro bewilligt.

Mehr als ein Drittel der aktuellen Fördertranche fließen an die Breitbandkabelgesellschaft des Landkreises zum Ausbau der Backbone-Erweiterungen. Über 173.000 Euro erhält der Landkreis für die Anbindung der Ludwig-Guttmann-Schule in Karlsbad-Langensteinbach. Die Städte und Gemeinden Forst, Graben-Neudorf, Oberderdingen, Philippsburg und Waghäusel dürfen sich über knapp 281.000 Euro für innerörtliche Ausbaumaßnahmen in Wohn- und Gewerbegebieten freuen.

"Mit dieser Unterstützung können wir schrittweise den Glasfaseranschluss an jedes Haus im Landkreis realisieren", freut sich Landrat Christoph Schnaudigel und unterstreicht gleichzeitig, dass nur mit einer modernen Glasfaserinfrastruktur die Digitalisierung für die Bürger gelingen kann.

Es ist nicht mehr möglich, Kommentare zu diesem Artikel zu verfassen.
7 Kommentare