Die Fraunhofer-Institute werden vom Land unterstützt. Foto: D. Karmann/Archiv
Die Fraunhofer-Institute werden vom Land unterstützt. Foto: D. Karmann/Archiv
Fraunhofer in Pfinztal: Forscher nehmen Hochdruck-Versuchsanlage in Betrieb
Pfinztal
23.05.2019 15:54
Eine neue Versuchsanlage für Tests mit sehr hohem Druck ist am Donnerstag in Pfinztal bei Karlsruhe in Betrieb gegangen. Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Chemische Technologie und des Forschungsinstituts CSE haben eine Anlage konstruiert, in der zum Beispiel Sicherheitsventile, Klappen oder Berstscheiben bis zu 1,4 Metern Durchmesser einem Druck bis zu 3.400 bar ausgesetzt werden können.

"Solche Dimensionen sind weltweit eine Rarität", teilte CSE-Institutsleiter Jürgen Schmidt mit. Zum Vergleich: An der mit etwa 11.000 Metern tiefsten Stelle des Meeres beträgt der Druck den Angaben zufolge rund 1.070 bar.

Sehr großer Druck wird etwa bei der Produktion von synthetischen Wachsen oder Polymeren (Stoffe, die aus vielen Makromolekülen aufgebaut sind) benötigt. Ähnliches gilt in vielen Bereichen von Chemie, Pharmazie, Öl- und Gasversorgung. Entsprechend stabil müssen die Anlagen und Maschinen sein.

Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert:
Es ist nicht mehr möglich, Kommentare zu diesem Artikel zu verfassen.
0 Kommentare