(Symbolbild)
(Symbolbild)
Bild: Thomas Riedel
Brennendes Auto auf A8 bei Karlsbad führt zu zehn Kilometer langem Stau
Karlsbad/Pforzheim
29.07.2021 14:51
Auf der A8 zwischen den Anschlussstellen Karlsbad und Pforzheim-West ist am Donnerstag, gegen 14 Uhr, ein Auto aus bislang unbekanntem Grund in Brand geraten. Das berichtete die Polizei in einer Eilmeldung. Die alarmierte Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen, was eine Sperrung der Autobahn in Richtung Stuttgart nach sich zog und somit einen Rückstau von rund 10 Kilometern verursachte. Der entstandene Schaden kann noch nicht beziffert werden.

16:43Brandursache noch unklar

Wie die Polizei nun in einer Pressemeldung erklärt, habe die alarmierte Feuerwehr den Brand schnell löschen können. Derzeit ist lediglich der linke Fahrstreifen befahrbar. "Die Aufräum- und Reinigungsarbeiten sind in vollem Gange."

Wie lange sich die Arbeiten noch hinziehen, könne derzeit nicht abgeschätzt werden. Auch der entstandene Schaden könne noch nicht beziffert werden. "Was den Brand ausgelöst hat, ist Gegenstand der aktuell laufenden Ermittlungen", so die Polizei weiter. Es hatte sich daraufhin ein Stau von über zehn Kilometern Länge gebildet.

14:51Rückstau bis nach Karlsruhe

Nach Informationen der Straßenverkehrszentrale Baden-Württemberg staut sich der Verkehr aktuell bis zum Autobahndreieck Karlsruhe zurück. Sobald weitere Informationen vorliegen, wird der Artikel aktualisiert.

Der Blick am Autobahndreieck Karlsruhe in Fahrtrichtung Stuttgart. Bild: Screenshot ka-news