Unfall Pforzheim
Das Auto musste mit einem Kran geborgen werden.
Bild: Igor Myroshnichenko
Auto stürzt in Pforzheim vier Meter tiefe Böschung hinunter: Frau und ihre beiden Kinder bleiben unverletzt
Pforzheim
13.05.2019 08:09
Eine 42-jährige Autofahrerin verwechselte am Sonntagabend in der Pforzheimer Kaiser-Wilhelm-Straße beim Ausparken das Brems- mit dem Gaspedal. Dabei durchbrach sie einen Gartenzaun und rollte die Böschung eines abschüssigen Gartengrundstückes zirka vier Meter in die Tiefe hinunter.

Die beiden mit im Fahrzeug befindlichen Kinder der Fahrerin konnten durch eine zu Hilfe eilende Zeugin befreit werden. Das teilt die Polizei in einer Meldung an die Presse mit. Zur Befreiung der Mutter musste die Berufsfeuerwehr Pforzheim hinzugezogen werden, die mit fünf Fahrzeugen und 18 Mann vor Ort war.

Auch zwei Rettungswagen sowie ein Notarzt waren im Einsatz, mussten allerdings nicht tätig werden, da niemand verletzt wurde. Allerdings entstand am Fahrzeug ein Totalschaden von rund 5.000 Euro und am Gartengrundstück ebenfalls ein Schaden in Höhe zirka 5.000 Euro.


Auto rollt in Pforzheim Böschung runter

Unfall Pforzheim Unfall Pforzheim Unfall Pforzheim Unfall Pforzheim