Bild: Igor Myroshnichenko
Auffahrunfall mit drei Lastwagen sorgt auf A8 für Behinderungen im Berufsverkehr
Pforzheim
13.06.2018 15:10
Ein unangepasstes Tempo soll die Ursache für einen Unfall auf der A8 sein. Ein Sattelzug war auf zwei weitere Fahrzeuge aufgefahren. Das sorgte im Berufsverkehr für Staus mit bis zu 10 Kilometern Länge.

Am Mittwochmorgen gegen 6.20 Uhr musste der 53-jährige Fahrer eines Tanklasters in Fahrtrichtung Karlsruhe zwischen den Anschlussstellen Pforzheim-Ost und -Nord verkehrsbedingt bis zum Stillstand abbremsen. Ein dahinter fahrender 66-Jähriger konnte mit seinem Sattelzug auch noch anhalten.

Nicht mehr stoppen konnte der 31-jährige Fahrer eines mit einem Mähdrescher beladenen Sattelzugs. Er fuhr auf den Sattelzug des 66-Jährigen auf, der wiederum auf den Tanklaster vor ihm geschoben wurde. Ursache für den Auffahrunfall dürfte nach Einschätzung der Polizei unangepasste Geschwindigkeit gewesen sein.


Auffahrunfall mit drei Lastwagen auf A8


Zur Bergung der Unfallfahrzeuge musste die rechte Spur bis 10.15 Uhr gesperrt werden. Zeitweilig bildeten sich im morgendlichen Berufsverkehr in beiden Fahrtrichtungen Staus von bis zu zehn Kilometern Länge.

Durch den Unfall liefen auch Betriebsstoffe aus und ergossen sich zum Teil ins angrenzende Erdreich. Daher wurde neben der Berufsfeuerwehr Pforzheim, die mit 13 Kräften im Einsatz war, auch ein Vertreter des Umweltamtes hinzugezogen. Das Fahrzeug des mutmaßlichen Verursachers war so schwer beschädigt, dass es abgeschleppt werden musste.

Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert:
10 Kommentare

Hinweis: Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren. Bitte beachten Sie die Kommentarregeln.
Betreff/Titel


Ihr Kommentar

Noch Zeichen