Rheinbrücke bei Karlsruhe, B10 Übergang zur Autobahn A65
Rheinbrücke bei Karlsruhe, B10 Übergang zur Autobahn A65
Bild: Carmele|TMC Fotografie
Rheinbrücke Maxau: Radwege werden bis Ende Oktober saniert
Karlsruhe
21.09.2020 11:16
Auf der Rheinbrücke Maxau laufen derzeit Sanierungsarbeiten. Radfahrer müssen daher ab Dienstag, 22. September, eine Umleitung in Kauf nehmen.

Derzeit laufen auf der Rheinbrücke Maxau Korrosionsschutz-Arbeiten. Die Arbeiten im Mittelstreifen zwischen den beiden Fahrbahnen sowie im Hohlkasten sind fertiggestellt. Auch die Korrosionsschutz-Arbeiten auf dem südlichen Geh- und Radweg in Fahrtrichtung Karlsruhe werden noch am Montag abgeschlossen, so das Regierungspräsidium Karlsruhe (RP) in einer Pressemeldung.

Neuer Radweg wird frei

Anschließend werden die Fußgänger und Radfahrer ab Dienstag, 22. September, auf den neuen Radweg in Fahrtrichtung Karlsruhe umgeleitet. Der nördliche Geh- und Radweg wird gesperrt, so dass dieser und das Geländer ab Mittwoch, 23. September, saniert werden können.

Bild: (mda)

Der Umbau der Beleuchtungsanlage von der Nord- auf die Südseite der Brücke erfolgt voraussichtlich Ende September. Die Arbeiten auf der Nordseite des Rad- und Fußweges sind voraussichtlich spätestens Ende Oktober abgeschlossen. Danach stehen wieder beide Richtungsfahrbahnen für die Fußgänger und Radfahrer zur Verfügung.

Korrosionsschutz-Arbeiten bis Ende November

Parallel zu den Arbeiten auf der Brücke werden derzeit auch Korrosionsschutz-Arbeiten unter der Brücke ausgeführt. Diese dauern voraussichtlich bis Ende November an. Daher wird es auch nach Freigabe der beiden Fahrbahnen auf dem Fuß- und Radweg stellenweise noch zu Einengungen kommen.

Mehr zum Thema:
Karlsruhes zweite Rheinbrücke | ka-news.de: Eine zweite Rheinbrücke für Karlsruhe wird schon lange diskutiert. Die Argumente der Rheinbrücken-Befürworter und der Rheinbrücken-Gegner in Karlsruhe, der Pfalz sowie den aktuellen Stand der Planung haben wir für Sie zusammengefasst.
Es ist nicht mehr möglich, Kommentare zu diesem Artikel zu verfassen.
0 Kommentare