Haltestelle Durlacher Tor
Noch in Betrieb, bald aber dem Ende geweiht: Die Haltestelle Durlacher Tor/KIT Campus Süd wird außer Betrieb genommen.
Bild: Lukas Hiegle
Bald fahren die Bahnen durch: Tage der provisorischen Haltestelle "Durlacher Tor/ KIT Campus Süd" sind gezählt
Karlsruhe
16.10.2018 16:43
Die Haltestelle direkt vor der Verlängerung der Rudolf-Plank-Straße auf dem Gelände des KIT Campus Süd wird in zwei Monaten nicht mehr von den Bahnen angefahren. Das Provisorium geht außer Betrieb. Als Ersatz dient dann die Haltestelle an dem Ort, an dem sie schon vor einigen Jahren war.

Für Studenten war der Weg von der Bahn auf den Campus in den vergangenen Jahren recht kurz. Weil das Durlacher Tor und der Platz vor der Bernharduskirche zum Dreh- und Angelpunkt der Tunnelbauer wurde, musste die Haltestelle und der angrenzende kleine Busbahnhof samt Taxistand, weichen. Für die Zeit der Bauarbeiten wurde die Haltestelle "Durlacher Tor" daher rund 300 Meter weiter in Richtung Westen verlegt. Dort erhielt die Haltestelle dann noch, auch aufgrund der Nähe zur Uni, den Beinamen "KIT Campus Süd."

Doch die Tage der Haltestelle direkt vor dem Maschinenbau-Hochhaus am Campus sind gezählt. In rund zwei Monaten werden hier die letzten Bahnen halten. Ab Sonntag, 9. Dezember, geht dann nämlich die neue Haltestelle an alter Stelle in Betrieb, also vor der Bernharduskirche.

Noch fahren die Bahnen hier durch - doch bald geht die neue Haltestelle Durlacher Tor in Betrieb. Bild: Lukas Hiegle

Noch offen, wann die alte Haltestelle abgerissen wird

"Die Haltestelle direkt am KIT war schon von vorne herein nur als Provisorium geplant", sagt Michael Krauth, Sprecher der Verkehrsbetriebe Karlsruhe. So stand bei der Einrichtung schon fest, dass nach Ende der Bauarbeiten am Durlacher Tor die Rückkehr erfolgt.

Für die Studenten bedeutet das dann: Einen etwas weiteren Weg laufen, um auf den Campus zu kommen. Doch dafür bekommen sie eine Haltestelle, die auch tatsächlich den geltende Sicherheitsstandards entspricht. Wann der Abbau der aktuellen Haltestelle kommt, kann Krauth derzeit noch nicht sagen. Nach dem 9. Dezember werden die Bahnen aber definitiv ohne Halt durch die jetzige Haltestelle durchfahren.

Mehr zum Thema:
Kombilösung Karlsruhe | ka-news.de: Baufortschritt, Mehrkosten, Sperrungen und Verzögerungen: Mehr Infos und Fotos von der Karlsruher Kombilösung finden Sie in unserem Dossier!
Es ist nicht mehr möglich, Kommentare zu diesem Artikel zu verfassen.
13 Kommentare