Bild: Thomas Riedel
Karussell und Co. dürfen bleiben! An diesen 8 Plätzen in der Karlsruher City stehen auch weiterhin Schausteller
Karlsruhe
28.07.2021 14:33
Noch immer macht Corona den Schaustellern schwer zu schaffen. Zwar dürfen die Buden-Betreiber rund um Susanne Filder, Vorsitzende des Schaustellerverbandes Karlsruhe, am kommenden Wochenende das Sommerfest auf den Messplatz veranstalten, aber einen Ausgleich schafft das noch nicht.

Aus diesem Grund hat der Karlsruher Gemeinderat am Dienstag entschieden, dass die die "Sondernutzungsrichtlinie für mobile Verkaufsstände in der Innenstadt Karlsruhe" ein weiteres Mal, nämlich bis zum 31. Dezember, verlängert werden soll.

Schon seit vergangenem Sommer dürfen die Buden-Betreiber ihre Verkaufsstände in der City aufstellen, ohne zusätzliche Gebühren zu bezahlen, nun gilt diese Regelung erneut bis Jahresende. Auch der Verlängerung der Außenbestuhlungsflächen in der Gastronomie und der Verwendung von Heizstrahlern hat der Gemeinderat zugestimmt.

Bild: Thomas Riedel

Bespielt werden dürfen damit weiterhin folgende Plätze:

  • Berliner Platz (bis zu drei Stände)
  • Kronenplatz (bis zu drei Stände)
  • Lidellplatz (bis zu zwei Stände) 
  • Friedrichsplatz (bis zu zwei Stände)
  • Stephanplatz (bis zu drei Stände) 
  • Kirchplatz St. Stephan (drei Stände)
  • Waldhornplatz (bis zu zwei Stände)
  • Beim Marktplatz darf eine Belegung nur außerhalb der festgelegten Marktzeiten erfolgen
Mehr zum Thema:
Corona-Virus in Karlsruhe: Der Corona-Virus hält Karlsruhe in Atem: Alle Zahlen der Infizierten, Schutzmaßnahmen, Absagen von Veranstaltungen und weitere Informationen für die Fächerstadt und die Region in diesem Dossier.
Es ist nicht mehr möglich, Kommentare zu diesem Artikel zu verfassen.
7 Kommentare