Mit einem grünen Mund-Nasen-Schutz spricht Winfried Kretschmann (Bündnis 90/Die Grünen), Ministerpräsident von Baden-Württemberg.
Mit einem grünen Mund-Nasen-Schutz spricht Winfried Kretschmann (Bündnis 90/Die Grünen), Ministerpräsident von Baden-Württemberg.
Bild: Marijan Murat/dpa/Archivbild
Ergebnisse der Bund- und Länderberatungen: Das gilt ab Montag!
Karlsruhe
05.01.2021 18:04
Anlässlich der aktuellen Corona-Zahlen haben sich Bund- und Länder über den weiteren Verlauf des Lockdowns beraten. Fest steht: Es geht in die Verlängerung. Doch was gilt jetzt ab Montag für Karlsruhe? ka-news.de hat das Wichtigste für euch zusammengefasst.

Die Zahlen gehen runter - doch nicht weit genug. Aus diesem Grund haben Bund- und Länder nun beschlossen, den Lockdown nicht nur bis zum 31. Januar zu verlängern, sondern auch zu verschärfen.

Der Grund: Wegen der Feiertage werden weitere Anstiege bei den Infektionszahlen erwartet. 

Auch die Auswirkungen des Impfstoffes werden sich erst in den nächsten Monaten auswirken, erklärt Ministerpräsident Winfried Kretschmann. 

Ein erneuter Corona-Gipfel soll am 25. Januar stattfinden.

Das gilt ab Montag für Baden-Württemberg:

  • Bisherige Beschränkungen bleiben erhalten. Das heißt: Die Ausgangsbeschränkungen bleiben bestehen und die Einrichtungen/Geschäfte bleiben geschlossen.
  • Die Novemberhilfen sollen bis zum 10. Januar spätestens vollständig ausbezahlt werden. Für die Dezemberhilfen werden seit Anfang des Jahres Abschlagszahlungen gezahlt. Auch für die Überbrückungshilfen sollen zeitnah Abschlagszahlungen ermöglicht werden.
  • Bis zum Ende des Monats darf sich ein Haushalt nur noch mit einer weiteren Person aus einem anderen Haushalt treffen. 
  • Schulen und Kitas bleiben bis zum 31. Januar geschlossen. Eltern bekommen zusätzlichen Betreuungsurlaub zugesichert, in denen sie auf die Kinder aufpassen können.  Bis dahin findet Fernunterricht statt.
  • Aber: Kitas und Grundschulen sollen bereits ab dem 18. Januar wieder öffnen sofern die Fallzahlen es zulassen.
  • Betriebskantinen werden geschlossen, wo auch immer die Arbeitsabläufe es zulassen. Die Ausgabe von Speisen  und Getränken bleibt aber erlaubt.
  • Menschen, die in "Hotspot Regionen" leben, dürfen sich nur noch in einem Radius von 15 Kilometer von ihrem Zuhause entfernen. Für Baden-Württemberg sind solche Regelungen nicht geplant.

 

 

Mehr zum Thema:
Corona-Virus in Karlsruhe: Der Corona-Virus breitet sich aus: Alle Zahlen der Infizierten, Schutzmaßnahmen, Absagen von Veranstaltungen und weitere Informationen für Karlsruhe und die Region in diesem Dossier.
Es ist nicht mehr möglich, Kommentare zu diesem Artikel zu verfassen.
88 Kommentare