Eine FFP2-Maske liegt auf einem Tisch.
Eine FFP2-Maske liegt auf einem Tisch.
Bild: Daniel Karmann/dpa/Symbolbild
Auch für Karlsruhe gültig: CDU will FFP2-Maskenpflicht auch in Bussen und Bahnen
Stuttgart
12.01.2022 17:43
Die CDU-Landtagsfraktion macht sich dafür stark, dass FFP2-Masken auch in Bussen und Bahnen getragen werden müssen. Einen entsprechenden Beschluss fassten die Abgeordneten auf ihrer Klausurtagung am Mittwoch, wie die "Heilbronner Stimme" und der "Südkurier" berichteten. Seit Mittwoch müssen Erwachsene in Baden-Württemberg FFP2-Masken in Geschäften, der Gastronomie, Museen und Bibliotheken tragen. In Bussen und Bahnen reicht bislang weiterhin eine OP-Maske.

Zusätzlich spricht sich die CDU-Fraktion im Südwesten für ein flächendeckendes Angebot an PCR-Tests aus. "Dabei darf es bei der Terminverfügbarkeit sowie bei der Wartezeit für das Ergebnis keinen Unterschied geben zwischen öffentlichen und privaten Testanbietern", sagte CDU-Landtagsfraktionschef Manuel Hagel am Donnerstag den beiden Blättern. So solle eine Zweiklassenmedizin verhindert werden.

Von der Ampel-Regierung in Berlin fordert die CDU-Landtagsfraktion außerdem die Einführung einer allgemeinen Corona-Impfpflicht und eines Impfregisters. "Regieren heißt Verantwortung zu übernehmen. Die Ampel muss schnell liefern und einen Gesetzentwurf zur allgemeinen Impfpflicht im Deutschen Bundestag einbringen", sagte Hagel.

Mehr zum Thema:
Corona-Virus in Karlsruhe: Der Corona-Virus hält Karlsruhe in Atem: Alle Zahlen der Infizierten, Schutzmaßnahmen, Absagen von Veranstaltungen und weitere Informationen für die Fächerstadt und die Region in diesem Dossier.
Es ist nicht mehr möglich, Kommentare zu diesem Artikel zu verfassen.
14 Kommentare