"Untere Hub" - erst als Stadionstandort, nun als Ausweichfläche für die Kleingartenanlage "Mastweide" im Gespräch.
"Untere Hub" - erst als Stadionstandort, nun als Ausweichfläche für die Kleingartenanlage "Mastweide" im Gespräch.
Bild: Günter Heiberger, www.durlach.org
Müssen Kleingärtner nun doch für das KSC-Stadion weichen?
Karlsruhe
06.03.2009 10:00
In Durlach trifft sich am Mittwoch, 11. März, der Ortschaftsrat zu seiner nächsten öffentlichen Sitzung. Ein Tagesordnungspunkt wird die angebliche Umsiedlung der Kleingärtner in die Untere Hub sein.

Unter Leitung von Ortsvorsteherin Alexandra Ries stehen im Durlacher Rathaus ab 18 Uhr sieben Punkte auf der Tagesordnung. Das Gremium berät unter anderen über eine Satzung zu verkaufsoffenen Sonntagen bis ins Jahr 2012 sowie über eine Lkw-Wendeanlage in der Wachhausstraße. Außerdem wird sich der Ortsrat mit der vermeintlichen Umsiedlung der Kleingärten „Mastweide“ in die Untere Hub befassen.

Mitte Februar hatte ein Medienbericht für Verwirrung bei Kleingärtnern als auch bei der Durlacher SPD gesorgt (siehe auch: "Stadionbau: Undurchsichtiges Spiel mit Kleingärtnern"). Demnach würde Newport bereits mit dem Kleingartenverein "Mastweide" in Verhandlungen über eine Umsiedlung der Kleingärtner stehen. Der Vorsitzende der SPD-Ortschaftsratsfraktion Durlach, Hans Pfalzgraf, erklärt gegenüber ka-news das Anliegen, dass die SPD mit dem Antrag verfolgt: "Wir wollen eine klare Stellungnahme der Verwaltung zu den Gerüchten. Hier wurde eventuell vorsätzlich ein Verdacht in den Raum gestellt."

Pfalzgraf möchte die Verwaltung deshalb beauftragen, die Firma Newport zu kontaktieren, um Klarheit zu schaffen. Newport hatte sich gegenüber der Presse bislang in der Frage bedeckt gehalten, ob sie mit den Kleingärtnern in Verhandlungen getreten seien. Sollte an den Gerüchten etwas dran sein, empfindet es der Fraktionsvorsitzende als besonders unfair für die Durlacher Sportvereine. "Die Vereine haben sich schon viel Mühe mit der Planung eines Sportparks Untere Hub gemacht", ärgert sich Pfalzgraf, "das ist einfach kein guter Stil."

Es ist nicht mehr möglich, Kommentare zu diesem Artikel zu verfassen.
35 Kommentare