Blitze gehen während eines Gewitters in der Nacht nieder. (Symbolbild)
Blitze gehen während eines Gewitters in der Nacht nieder. (Symbolbild)
Bild: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild
Trotz Wetter-Wahnsinn: Karlsruhe bleibt von Gewitterschäden verschont
Karlsruhe
09.06.2021 11:58
Zwar liegt der April schon einige Wochen zurück, das Wetter scheint aber weiterhin machen zu wollen, was es will. Auf Sonnenschein folgte zuletzt wieder graues, durchwachsenes Wetter und dem SWR zu Folge kam es am Dienstagabend und in der Nacht auf Mittwoch zu vielen wetterbedingten Einsätzen der Rettungskräfte. Vor allem der Bodenseekreis war betroffen. Karlsruhe blieb bisher aber von Gewitterschäden verschont.

Obwohl der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Dienstagabend praktisch stündlich eine neue Gewitterwarnung für den Stadt- und Landkreis Karlsruhe verkündete, blieb es lange trocken. Erst am späten Abend setzte Regen ein, doch ein schweres Unwetter gab es in Karlsruhe wohl nicht. Zumindest sind der Polizei keine Sturm- oder Gewitterschäden gemeldet worden. 

"Für die letzten 24 Stunden liegen uns keine Meldungen über größere Schäden vor", erklärt eine Polizeisprecherin auf Anfrage von ka-news.de und die Bürger der Fächerstadt bleiben wohl auch in der nächsten Zeit von Unwettern verschont. Zwar besteht für große Teile Baden-Württembergs aktuell eine Gewitterwarnung, Karlsruhe soll den Experten zufolge aber verschont bleiben.

Es ist nicht mehr möglich, Kommentare zu diesem Artikel zu verfassen.
12 Kommentare