Bild: Thomas Riedel
Mehrfamilienhaus-Brand sorgt für nächtlichen Feuerwehr-Einsatz in Karlsruhe - keine Verletzten
Karlsruhe
04.08.2021 08:03
Am Abend des gestrigen Dienstags brach gegen 21.45 Uhr aus bisher ungeklärter Ursache ein Feuer im Dachgeschoss eines Mehrfamilienhauses in der Karlsruher Rheinstraße aus. Die Flammen griffen auf den Dachstuhl des Gebäudes über, eine weitere Ausbreitung der Flammen konnte die Feuerwehr aber verhindern. Alle Bewohner konnten rechtzeitig in Sicherheit gebracht werden, allerdings bleiben drei Wohnungen unbewohnbar.

"Für die Dauer der Löscharbeiten wurden 20 Bewohner in einem Bus der Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) betreut. Das Dach wurde auf eine Länge von zirka 20 Meter ein Raub der Flammen, weshalb drei Wohnungen im Obergeschoss vorübergehend als unbewohnbar eingestuft wurden. Die Bewohner mussten anderweitig untergebracht werden", so die Polizei in einer Pressemitteilung.

Alle weiteren Bewohner konnte nach der Brandbekämpfung und Durchlüftung des Gebäudes in ihre Wohnungen zurückkehren. Für die Dauer der Löscharbeiten musste der Bahn- und Fahrzeugverkehr auf der Rheinstraße eingestellt werden. Zur Ermittlung der Brandursache hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen. Die Höhe des entstandenen Schadens könne derzeit noch nicht beziffert werden.


Brand in Karlsruher Rheinstraße


Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert: