Bild: Aaron Klewer / Einsatz-Report24
Brennender Linienbus auf B36 bei Mörsch: Sperrung der Strecke wieder aufgehoben
Rheinstetten
14.08.2021 07:11
Wie die Polizei Karlsruhe in einer Pressemitteilung hervorhebt, ist am Samstagmorgen, gegen 6.45 Uhr, im Motorraum eines Linienbusses, der in Richtung Karlsruhe unterwegs war, ein Brand ausgebrochen. Da der Fahrer das Feuer nicht selbst löschen konnte, wurde die Feuerwehr verständigt. Infolgedessen musste die Fahrbahn bis 9.30 Uhr streckenweise komplett gesperrt werden. Der Schaden wird auf 40.000 Euro geschätzt. Verletzt wurde niemand.

Nach Angaben der Polizei sei der im Schienenersatzverkehr zwischen Rastatt und Karlsruhe eingesetzte Bus, gegen 06.45 Uhr, mit 4 Fahrgästen nach Karlsruhe unterwegs gewesen, als der Busfahrer Rauch am Fahrzeugheck wahrnahm. Da es dem Fahrer nicht gelungen war, den Brand im Motorraum eigenhändig zu löschen, habe er die Feuerwehr verständigt.

Die vier Fahrgäste konnten derweil unverletzt den Bus verlassen.

Sperrung der Strecke bis 9.30 Uhr

Während der Löscharbeiten musste die B36  streckenweise komplett und in weiteren Verlauf bis 09.30 Uhr in Fahrtrichtung Karlsruhe gesperrt werden. Als Brandursache wird ein technischer Defekt im Motorraum vermutet.

Der Sachschaden wird in Höhe von 40.000 Euro geschätzt. Da auch der Fahrbahnbelag durch den Brand in Mitleidenschaft gezogen wurde, musste der rechte Fahrstreifen am Schadensort ebenfalls gesperrt werden.