Der badische Greif wird vor dem Prinz-Max-Palais abgestellt. Doch seit kurzem ist er dort verschwunden.
Der badische Greif wird vor dem Prinz-Max-Palais abgestellt. Doch seit kurzem ist er dort verschwunden.
Bild: (lub)
Besorgter ka-news.de-Leser fragt nach: Wohin ist der Badische Greif so plötzlich verschwunden?
Karlsruhe
28.10.2021 13:49
Er thronte einst stolz über dem Europaplatz. Doch mit dem Baustart der Kombilösung musste auch er seinen Platz räumen. Die Rede ist vom Badischen Greif. Neue Heimat wurde der Vorgarten des Prinz-Max-Palais in Karlsruhe. Doch seit neuesten ist die Figur auch dort nicht mehr zu finden.

"Wo ist der badische Greif?", fragt ein besorgter ka-Reporter bei der Redaktion von ka-news.de nach. Laut den Ausführungen des anonymen Lesers, wurde die Skulptur am Mittwochmorgen vor dem Prinz-Max-Palais abgebaut und und entfernt. Hinweise oder Auskünfte über den zukünftigen Aufenthaltsort des Wahrzeichens gebe es keine. Auch die Frage warum der Greif seine neue Heimat verlassen musste bliebe unbeantwortet. 

Verschwunden: Dort wo der Badische Greif stand, bleibt nur eine freie Fläche im Rasen.
Verschwunden: Dort wo der Badische Greif stand, bleibt nur eine freie Fläche im Rasen. Bild: Carsten Kitter

 

Und tatsächlich, als sich ka-news.de selbst auf den Weg zum Prinz-Max-Palais macht, ist der Greif nicht mehr vor dem Prachtbau in der Karlstraße zu finden. Was hat es also mit dem plötzlichen und schnellen Verschwinden auf sich? Eine Anfrage bei der Stadt Karlsruhe bringt schnell Licht ins Dunkel. 

"Ja der Greif wurde entfernt", so ein Sprecher der Stadt im Gespräch mit ka-news.de. Zuletzt sei es immer häufiger vorgekommen, dass Personen nachts unerlaubt über den Zaun am Palais kletterten und sich am Greif zu schaffen machten.

"Diese Aktionen führten immer öfter zu Fehlalarmen und es wurde beschlossen den Greif zu entfernen", so der Rathaus-Sprecher weiter. Und wo steht der Vogel jetzt? "Bis zu seiner endgültigen Rückkehr auf den Europaplatz bleibt der Badische Greif in einem Depot und wird dort eingelagert."   

Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert:
Es ist nicht mehr möglich, Kommentare zu diesem Artikel zu verfassen.
6 Kommentare