(Symbolbild)
Bild: Paul Needhem
Das Navi war schuld: Radfahrer auf A5 bei Karlsruhe unterwegs
Karlsruhe
10.06.2021 10:21
Im wahrsten Sinne vom Weg abgekommen ist am Mittwochnachmittag, gegen 16 Uhr, ein 27-jähriger Radfahrer, der sich plötzlich auf der A5 wiederfand. Laut einer Pressemitteilung der Polizei Karlsruhe sei der Mann durch sein mobiles Navigationssystem dorthin gelotst worden. Anschließend seien mehrere Anrufe bei der Polizei eingegangen. Der verirrte Radfahrer konnte schließlich wieder zurück zum Radweg gebracht werden.

Nach Angaben der Polizei seien am Mittwoch, gegen 16 Uhr, mehrere Anrufe mit dem Hinweis eingegangen, dass ein Radfahrer die Bundesautobahn 5 auf dem Standstreifen passieren würde.

"Die gemeldete Person konnte auf Höhe der Anschlussstelle Karlsruhe-Mitte angetroffen werden. Der 27-Jährige gab an, dass er durch die Navigation seines Mobiltelefons auf die Autobahn geleitet wurde. Durch einen Motorradfahrer der Verkehrspolizei wurde der Mann schließlich sicher zurück auf den Radweg geführt", heißt es in der Pressemitteilung.