Eine Hand hält Handschellen vor einen Streifenwagen der Polizei.
Eine Hand hält Handschellen vor einen Streifenwagen der Polizei.
Bild: David Inderlied/dpa/Illustration
Betrunkener 38-Jähriger zieht 54 Leitpfosten an Landstraße aus der Erde
Karlsruhe
14.10.2021 11:03
Ein 38-jähriger Mann hat am frühen Donnerstagmorgen auf der Landesstraße 560 über 50 Leitpfosten aus dem Erdreich gezogen. Mindestens drei der Pfosten soll er im Anschluss auf die Fahrbahn geworfen haben, weshalb das Polizeirevier Karlsruhe- Waldstadt auf der Suche nach eventuell geschädigten Autofahrern ist.

Nach einer Fahrt unter Alkoholeinfluss und den daraus resultierenden polizeilichen Maßnahmen auf einer Wache, weigerte sich der Mann zunächst den Heimweg anzutreten, konnte von den Beamten dann aber doch dazu bewogen werden. 

"Gegen 3.50 Uhr meldeten Verkehrsteilnehmer einen Mann der auf der L560 mehrere Leitpfosten aus dem Erdreich zieht. Weiterhin soll er nach Angaben der Zeugen dunkel gekleidet mittig auf der Fahrbahn unterwegs gewesen sein", schreibt die Polizei in einer Pressemitteilung.

Mann wird erneut auffällig

Laut Polizei soll er insgesamt 54 Leitpfosten zwischen der Beuthener Straße und dem Industriegebiet Blankenloch aus dem Erdreich gezogen beziehungsweise beschädigt haben. Der 38-Jährige wurde durch eine Streife erneut aufgegriffen und musste den Rest der Nacht in einer Gewahrsamszelle verbringen.

Verkehrsteilnehmer die durch die Hindernisse auf der Fahrbahn oder durch den 38-Jährigen selbst gefährdet wurden, werden gebeten sich beim Polizeirevier Karlsruhe-Waldstadt unter der Telefonnummer 0721/967 180 zu melden.

Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert: