Ein Sanitäter impft eine junge Frau mit dem Impfstoff Comirnaty (Biontech/Pfizer) gegen das Coronavirus.
Ein Sanitäter impft eine junge Frau mit dem Impfstoff Comirnaty (Biontech/Pfizer) gegen das Coronavirus.
Bild: Soeren Stache/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild
Ärzte rufen zu landesweitem Corona-Impftag in ihre Praxen
Stuttgart
27.11.2021 00:49
So viele Menschen wie schon lange nicht mehr wollen sich aktuell gegen Corona impfen lassen. Bei den Arztpraxen sorgt das für einen großen Andrang. Mit einem Impftag und zusätzlichen Angeboten wollen sie die Lage entschärfen.

Mit einem Impfaktionstag möchten die niedergelassenen Ärzte am Samstag landesweit zu Corona-Impfungen aufrufen. Der Impftag ist zugleich Abschluss einer Aktionswoche der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg (Kvbw). In vielen Praxen im Land wurden bereits die ganze Woche über Sondersprechstunden angeboten und auch außerhalb der Praxen gab es eine Reihe von Aktionen vor Ort, wie ein Kvbw-Sprecher mitteilte.

Zuvor hatten die Kassenärzte von einem «enormen» Andrang in den Praxen im Land berichtet. Mit der Aktionswoche und zusätzlichen Kapazitäten wollen die Ärzte so auch für Entlastung sorgen. Alle Haus-, Kinder- und Facharztpraxen im Land seien aufgerufen, sich am Impftag zu beteiligen. Die Kvbw habe bis Mittwoch bereits viele Rückmeldungen bekommen, berichtete Johannes Fechner vom Vorstand der Kvbw. Auf der Internetseite des Landes www.dranbleiben-bw.de können sich Interessierte über die Impfangebote in ihrem Umfeld informieren.

 

Mehr zum Thema:
Corona-Virus in Karlsruhe: Der Corona-Virus hält Karlsruhe in Atem: Alle Zahlen der Infizierten, Schutzmaßnahmen, Absagen von Veranstaltungen und weitere Informationen für die Fächerstadt und die Region in diesem Dossier.
Es ist nicht mehr möglich, Kommentare zu diesem Artikel zu verfassen.
9 Kommentare