Rheinbrücke Germersheim Baustelle
Die Sanierungsarbeiten an der Rheinbrücke dauern länger als zuerst angenommen.
Bild: Wikipedia/Störfix
Zu viele Mängel: Rheinbrücke muss noch bis Mitte Dezember saniert werden
Karlsruhe/Germersheim
12.11.2017 05:00
Nachdem man nun das ganze Ausmaß der nötigen Sanierungsarbeiten gesehen habe, verlängert sich die Baustelle an der B35-Rheinbrücke um einen ganzen Monat. Das erklärte das Regierungspräsidium Karlsruhe in einer Pressemitteilung.

Im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe wird seit einigen Wochen im Bereich der B35-Rheinbrücke bei Germersheim an der Badener Vorlandbrücke der sogenannte Fahrbahnübergang saniert.

Aufgrund eines erheblich größeren Sanierungsumfanges hätte die zweite Bauphase erst am Samstag, 4. November, beginnen können. Der tatsächliche Umfang an Reparaturen sei erst nach Baubeginn ersichtlich worden, da man ab dort die Übergangskonstruktion vollständig begutachten hätte können.

Sanierungsarbeiten voraussichtlich bis Mitte Dezember

Beispielsweise mussten die Auflagerstege nicht wie angenommen nur saniert, sondern aufgrund der erheblichen Abnutzung komplett erneuert werden. Ebenso hätten die vorhandenen sogenannten Fingerplatten  aufgrund erheblicher Abnutzungen, vor allem in der Schwerverkehrsspur, teilweise werkseitig geschweißt werden müssen.

Die gesamte Maßnahme kann deshalb nicht wie ursprünglich geplant Mitte November beendet werden, sondern wird voraussichtlich bis Mitte Dezember 2017 andauern. In der jetzt laufenden zweiten Bauphase ist die Richtungsfahrbahn Graben-Neudorf gesperrt, ein Fahrstreifen wird auf die Richtungsfahrbahn Germersheim übergeleitet.

40 Kommentare

Hinweis: Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren. Bitte beachten Sie die Kommentarregeln.
Betreff/Titel


Ihr Kommentar

Noch Zeichen