Einbrecher
(Symbolbild)
Bild: Thomas Riedel
Wohnungen und Supermarkt: Einbrecher schlagen übers Wochenende zu
Karlsruhe
13.11.2017 13:25
In den vergangenen Tagen kam es zu mindestens zehn Einbrüchen in der Region. Nicht alle gelangen - insgesamt kamen aber Höhe Schäden zustande. Die Polizei sucht Zeugen.

Lediglich eine kleinere Summe Wechselgeld konnten Einbrecher am Wochenende aus der Registrierkasse eines Lebensmittelmarktes in der Adlerstraße an sich nehmen. Die Täter waren von Samstag auf Sonntag in den Innenhof des Marktes gelangt und hatten hier die Stahltür des Anlieferungszugangs aufgehebelt. Nachdem sie in einem Kassenfach fündig wurden, verließen sie mit den Münzen und den wenigen Geldscheinen die Räumlichkeiten schließlich auf dem gleichen Weg, auf dem sie gekommen waren.

Das Polizeirevier Marktplatz hat die Ermittlungen nach den Unbekannten aufgenommen und bittet unter 0721/666-3311 um Hinweise.

Diebe klauen Schmuck und Geld in Durlach und Grötzingen

Ob die Einbrecher beim Versuch in einen Fahrradkeller in der Grünewaldstraße in Neureut einzusteigen gestört wurden oder wie in der Elbinger Straße an den Sicherungsmaßnahmen scheiterten und deshalb leer ausgingen, ist bislang ungeklärt. Ohne Beute verließen die Täter nach aktuellem Ermittlungsstand auch ein Reihenmittelhaus in der Leipziger Allee, wo sie gewaltsam über die Balkontüre eindrangen.

Allerdings mehr Erfolg hatten sie von Samstag auf Sonntag in der Hofäckerstraße sowie in der Pillauer bzw. Wehlauer Straße. Dort verursachten die Täter nicht nur durch das Aufhebeln der Balkon- bzw. Terrassentüren erheblichen Sachschaden sondern konnten auch Bargeld und Schmuck im Wert von mehreren tausend Euro an sich nehmen.

In der Durlacher Hauerlandstraße drangen die Täter ebenfalls durch das Aufhebeln einer Balkontüre in eine Wohnung, dürften aber, obwohl sie sämtliche Schränke und Schubladen durchwühlten, keine Beute gemacht haben.

In der Grötzinger Karl-Leopold-Straße hingegen wurden die Einbrecher bei ihrer Suche fündig, nahmen Bargeld, Silber- und Goldschmuck von ebenfalls mehreren Tausend Euro mit und konnten unerkannt durch den Hauseingang des Mehrfamilienhauses flüchten. Im Gegensatz zu den anderen Einbrüchen lässt sich hier die Tatzeit genauer eingrenzen und kann auf Sonntagabend, zwischen 18.45 Uhr und 19 Uhr festgelegt werden.

Sachdienliche Hinweise nehmen die Polizeireviere Karlsruhe-Waldstadt unter 0721/967180 und das Polizeirevier Karlsruhe-Durlach unter 0721/49070 entgegen.

Einbrüche auch in Dettenheim

Bislang unbekannte Täter verschafften sich am Samstag gleich zwei Mal gewaltsam Zutritt in Wohnhäuser in der Oberfeldstraße in Liedolsheim. Zwischen 11.40 Uhr und 19.20 Uhr drangen die Diebe jeweils über die Terrassentür in die Räumlichkeiten und durchwühlten Schränke sowie Schubladen nach Wertgegenstände. Über das entwendete Diebesgut kann bis zum jetzigen Zeitpunkt noch keine Angaben gemacht werden.

Zu einem weiteren Einbruch kam es von Samstag auf Sonntag im Leimgrubenweg in Rußheim. Die Langfinger hebelten mit brachialer Gewalt die Kellertür eines Einfamilienhauses auf und verschafften sich so Zutritt in das Haus. Auch hier durchwühlten sie Schränke und Schubladen und erbeuteten Schmuck in bislang unbekannter Höhe.

Wer Beobachtungen oder Hinweise geben kann die mit dem Einbruch in Verbindung stehen könnten wird gebeten, sich mit dem Polizeirevier Philippsburg unter 07256/93290 in Verbindung zu setzten.

Aktualisierung, 16.44 Uhr:

Mittlerweile wurden noch weitere Einbrüche bekannt: Unbekannte Täter entwendeten am Sonntag zwischen 2 Uhr und 3 Uhr einen Tresor mit Bargeld aus einer Tankstelle in Weingarten. Die Einbrecher verschafften sich mit einem Stemmeisen Zutritt in den Verkaufsraum der Tankstelle, rissen den Tresor aus dem Boden, luden ihn in ihr Fluchtfahrzeug und machten sich mit der Beute davon. Bei dem Fluchtfahrzeug handelte es sich um einen silberfarbenen VW Golf Plus oder VW Passat. Das angebrachte Kennzeichen KA-AP 1990 stammt aus einem bereits zuvor begangenen Kennzeichendiebstahl in der Potsdamer Straße in Karlsruhe. Die Täter nutzten die B3 in Fahrtrichtung Grötzingen als Fluchtweg.

Zeugen werden gebeten sich beim Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer 0721 - 939-5555 zu melden.

Unbekannte sind zwischen Freitag und Samstag in eine Wohnung in Pforzheim-Brötzingen eingebrochen. Ob die Täter hierbei auch etwas entwendet haben, ist noch Gegenstand der weiteren Ermittlungen. Nach den bisherigen Erkenntnissen hebelten die Täter freitags oder samstags die Balkontür der in der Bäznerstraße gelegenen Erdgeschosswohnung auf. Nachdem die Diebe in die Wohnung eingedrungen waren, durchwühlten sie sämtliche Räume nach Wertgegenständen. Ob sie bei ihrer Suche nach Beute auch fündig wurden, ist bislang nicht bekannt.

Wer verdächtige Wahrnehmungen gemacht hat wird gebeten, sich mit dem Polizeirevier Pforzheim-Süd unter 07231/186-3311 in Verbindung zu setzen.

5 Kommentare

Hinweis: Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren. Bitte beachten Sie die Kommentarregeln.
Betreff/Titel


Ihr Kommentar

Noch Zeichen