Autounfall Ostring
Bild: ka-news.de
Autounfall Ostring
Bild: ka-news.de
Autounfall Ostring
Bild: ka-news.de
Unfall am Ostring: 84-Jähriger prallt gegen Laternenmast - Strecke ist wieder frei
Karlsruhe
06.11.2019 14:31
Wie die Polizei auf Nachfrage von ka-news.de bestätigt, kam es am Ostring zu einem Unfall. Ein Autofahrer ist gegen einen Laternenmasten gefahren. Die Straße war zunächst gesperrt, doch wurde ab dem Mittag wieder freigegeben. Der Fahrer blieb zum Glück unverletzt.

+++Aktualisierung 17.30 Uhr+++

Am Abend zieht die Polizei Bilanz: "Es kam zu einer halbseitigen Sperrung des Ostrings und ein Gesamtschaden von etwa 15.000 Euro", so die Polizei Karlsruhe in einer Pressemeldung. Der 84-Jährige Fahrer des Pkws war auf dem Ostring von der Haid-und-Neu-Straße kommend in Richtung der Durlacher Allee unterwegs.

Autounfall Ostring
Bild: ka-news.de

Der betagte Mann blieb offenbar unverletzt, kam aber per Rettungsdienst vorsorglich zur Untersuchung in eine Klinik. Die Karlsruher Berufsfeuerwehr musste mit Hilfe der Stadtwerke und eines Krans die Bergungsmaßnahmen übernehmen. Durch die Einsatzfahrzeuge war die in Richtung der Haid-und-Neu-Straße führende Fahrspur bei örtlicher Umleitung gesperrt. Erst gegen 14.50 Uhr war die Straße wieder frei.

+++Aktualisierung, 16 Uhr+++

Der Pkw ist auf dem begrünten Mittelstreifen mit einem Masten der Straßenbeleuchtung kollidiert. "Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Mast umgeknickt und schlug auf dem Dach des PKW ein", teilt die Feuerwehr Karlsruhe in einer Pressemeldung mit.

Autounfall Ostring
Bild: ka-news.de

Die Feuerwehr sicherte das Fahrzeug sowie den Mast. Gemeinsam mit den Stadtwerken wurden die elektrischen Leitungen der Straßenbeleuchtung abgeklemmt. "Der schwere Betonmast wurde mittels Feuerwehrkran von dem PKW heruntergehoben und auf dem Seitenstreifen abgelegt", so die Feuerwehr weiter. Der Fahrer bleib unverletzt, wurde allerdings vom Rettungsdienst vorsorglich vorgestellt. 

+++6. November, 14.30 Uhr+++

Bei dem Unfall am Mittwochmittag wurde der Fahrer nach ersten Erkenntnissen glücklicherweise nur leicht verletzt. "Alleinverschuldet fuhr er gegen den Laternenmasten", so die Polizei gegenüber ka-news.de. Da ein Kran nun an der Unfallstelle im Einsatz ist, ist der Ostring gesperrt. Wer sich auskennt, sollte das Gebiet zwischen der Durlacher Allee und dem Hauptfriedhof umfahren. 


Autounfall auf dem Ostring

Autounfall Ostring Autounfall Ostring Autounfall Ostring Autounfall Ostring

Sobald weitere Informationen vorliegen, wird dieser Artikel aktualisiert.