Waffe
(Symbolbild)
Bild: pixabay@svnash
Schüsse auf Kindergarten: Polizei stellt Softair-Waffen sicher
Karlsruhe
15.05.2018 11:53
Beim Putzen in einem Kindergarten hat eine Reinigungskraft am Montagabend Schüsse festgestellt, die wohl aus einer gegenüberliegenden Wohnung abgefeuert wurden. Die Polizei durchsuchte die Räume daraufhin.

Gegen 19 Uhr vernahm eine Reinigungskraft in einem Kindergarten in der Karlsruher Südweststadt Schüsse. "In der doppelverglasten Fensterscheibe im Obergeschoss des Kindergartens, fielen der Reinigungskraft zunächst stecknadelgroße Einschusslöcher auf", berichtet die Polizei in einer Mitteilung an die Presse am Dienstag. Weiter heißt es: "Beim Blick nach draußen, entdeckte sie zwei Köpfe, welche sich in einer gegenüberliegenden Wohnung hinter dem Balkongeländer versteckten. Daraufhin alarmierte die 52-Jährige die Polizei."

Diese rückte an und umstellte das verdächtige Anwesen. Daraufhin seien drei Tatverdächtigen im Alter zwischen 18 und 23 Jahren freiwillige aus dem Haus gekommen und hätten einer Hausdurchsuchung zugestimmt. Die Drei leben dort offenbar in einer Wohngemeinschaft, zusammen mit einem weiteren Bewohner, den die Polizei in der Wohnung antraf.

"Als er von der Polizei den Grund der Durchsuchung des Hauses erfuhr, händigte er den Beamten drei mutmaßliche Softair-Waffen aus. Die einzelnen Zimmer der Wohngemeinschaft waren nicht verschlossen, so dass er in die Räumlichkeiten seiner Mitbewohner gelangen konnte", berichtet die Polizei weiter. Die Waffen wurde sichergestellt und die Tatverdächtigen wurden vernommen. Weitere Ermittlungen laufen derzeit, weshalb die Polizei auch weiter Hinweise unter 0721/939-4411 entgegen nimmt.

 

Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert:
14 Kommentare

Hinweis: Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren. Bitte beachten Sie die Kommentarregeln.
Betreff/Titel


Ihr Kommentar

Noch Zeichen