Verdächtiger Gegenstand in Durlach
An der Auer Straße wurde am Mittwochabend ein verdächtiger Gegenstand gefunden, der sich später als ungefährlich herausstellen sollte.
Bild: ka-Reporter
Rucksack mit Kabeln: Unterführung in Durlach über Stunden gesperrt
Karlsruhe
07.12.2017 09:59
Am Mittwochabend wurde die Unterführung unter der Haltestelle Auer Straße längere Zeit gesperrt. Dort wurde ein verdächtiger Rucksack gefunden. Kurz vor Mitternacht konnte Entwarnung gegeben werden.

Am Mittwochabend wurde gegen 21.45 Uhr eine Vollsperrung der Durlacher Allee zwischen der Abfahrt Dornwaldsieldung und der Stachus-Kreuzung für Autos und Bahnen eingerichtet. Der Grund dafür war ein verdächtiger Rucksack, der in der Unterführung unter der Haltestelle Auer Straße gefunden wurde.

Wie die Polizei noch in der Nacht berichtet, seien am Reißverschluss des Rucksacks Kabel angebracht gewesen. Aus diesem Grund sei er als verdächtiger Gegenstand eingestuft worden. "Nachdem ein angefordertes Entschärfer-Team des Landeskriminalamtes Baden-Württemberg den Gegenstand untersucht hatte, konnte Entwarnung gegeben werden", heißt es in der Polizeimeldung weiter. Die Vollsperrung des Bereichs wurde daraufhin um 23.45 Uhr wieder aufgehoben.

 

7 Kommentare

Hinweis: Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren. Bitte beachten Sie die Kommentarregeln.
Betreff/Titel


Ihr Kommentar

Noch Zeichen