Haltestelle Untermühlstraße
Die Verkehrsbetriebe Karlsruhe haben heute die barrierefrei umgebaute Haltestelle Untermühlstraße in Betrieb genommen.
Bild: VBK
Nach Umbau weitere Station barrierefrei: Fahrgäste der Linien S4 und S5 können ab Juni auch Haltestelle Untermühlstraße nutzen
Karlsruhe
12.03.2019 13:50
Ein barrierefreier Einstieg in die Tramlinien 1 und 2 ist nun auch an der Untermühlstraße möglich: Nach rund acht Monaten wurde der Umbau der Haltestelle am Dienstagmorgen abgeschlossen. Ab Juni werden - um die dort entstehende Unternehmenszentrale des Drogerieriesen "dm" besser anzuschließen - zwei weitere Linien über die Untermühlstraße fahren: die Stadtbahnlinien S4 und S5.

Seit Dienstagmorgen, 10 Uhr, halten die Trambahnen der Linie 1 und 2 an dem nun barrierefreien Bahnsteig in der Durlacher Allee. Das geben die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) in einer Pressemitteilung bekannt. Rund 2,3 Millionen Euro hat das kommunale Verkehrsunternehmen in den Umbau der Haltestelle investiert. Im August 2018 ging die Baustelle an den Start. 

Rampe mit drei Kehren entstanden

Für Sehbeeinträchtigte weisen nun Blindenleitlinien den Weg zum Bahnsteig und zu den Ampeln. Dank einer neu geschaffenen Rampe können auch Fahrgäste mit Rollstuhl, Rollator oder Kinderwagen den Bahnsteig erreichen und dort niveaugleich in die Bahnen ein- und aussteigen. 

Über eine Rampe kann von der Dornwald- und Untermühlsiedlung die Haltestelle auf der Durlacher Allee nun barrierefrei erreichet werden. Bild: VBK

Da die Haltestelle auf der Unterführung der kreuzenden Alten Karlsruher Straße liegt, wurde der bisherige Treppenaufgang ersetzt. Eine Rampe schlängelt sich mit drei Kehren von der Johann-Strauß-Straße hoch zur Durlacher Allee, auf deren Mitte die Haltestelle liegt. Über einen neu installierten, ampelgesteuerten Fußgängerüberweg und einen signalisierten Gleisüberweg können Fahrgäste beide Bahnsteige sicher erreichen, so die VBK weiter. 

Rampe Haltestelle Untermühlstraße
Rampe zur Haltestelle auf der Durlacher Allee. Bild: VBK

Der Haltestellenumbau wurde über die gesamte Bauzeit hinweg unter laufendem Bahnbetrieb umgesetzt. Die Fahrgäste konnten den Bahnsteig während des Umbaus über einen provisorischen Zugang erreichen. "Abschließend wird das städtische Gartenbauamt dann bei passender Witterung ab Mitte März auch noch die Grünflächen der Rampe mit Pflanzen rekultivieren, so dass sich dann auch die Fußgängerrampe harmonisch ins örtliche Stadtbild einfügt", erklärt Projektleiter Kevin Bittmann.

Anschluss dm-Zentrale: S4/S5 halten ab Juni zusätzlich

Im Sommer steht dann nach Angaben der VBK ein kleiner Fahrplanwechsel an: Zum 9. Juni werden neben den Trambahnen der Linien 1 und 2 zusätzlich die beiden Stadtbahnlinien S4 und S5 an der Untermühlstraße halten. Für den niveaugleichen Ein- und Ausstieg bei den Fahrzeugen der Albtal-Verkehrs-Gesellschaft (AVG) wurde ein Teil des Bahnsteiges auf eine Höhe von 55 Zentimetern angepasst.

Durch das erweiterte ÖPNV-Angebot soll der dm-Neubau an das Karlsruher Tram- und Stadtbahnnetz angeschlossen werden. Die Drogeriemarktkette baut derzeit in der Untermühlsiedlung seine neue Unternehmenszentrale mit 1.800 Arbeitsplätzen. 

Mehr zum Thema

Vollsperrung in der Durlacher Allee: Umbau der Haltestelle Untermühlstraße biegt auf die Zielgeraden ein

Neue Baustelle auf Durlacher Allee: Haltestelle Untermühlstraße wird ab August umgestaltet

Neue Fahrbahn und barrierefreie Haltestelle: Was auf der Durlacher Allee jetzt gebaut wird

15 Kommentare
Sie dürfen noch Zeichen schreiben
Hinweis:
Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder. Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!