Bild: Thomas Riedel
Mann wird in Oberreuter Bar erschossen: Täter weiterhin auf der Flucht
Karlsruhe
20.01.2019 12:22
In einer Bar im Karlsruher Stadtteil Oberreut wurde am frühen Sonntagmorgen ein 39-jähriger Mann erschossen. Das teilen die Staatsanwaltschaft Karlsruhe und das Polizeipräsidium Karlsruhe in einer gemeinsamen Pressemeldung mit. Derzeit werde nach einem namentlich bekannten Tatverdächtigen gefahndet.

Nach tödlichem Schuss: Oberreuter Bar versiegelt


Aktualisierung 16:30 Uhr

In einem Pressegespräch am Tatort bestätigte die Polizei, dass noch immer nach dem Täter gesucht wird. Man gehe weiter davon aus, dass sich der Verdächtige und das spätere Opfer bereits kannten, so Raphael Fiedler von der Polizei Karlsruhe gegenüber ka-news.

 

Ursprüngliche Meldung:

Nach aktuellem Stand der Ermittlungen waren das Opfer und der Tatverdächtige in der Nacht auf Sonntag in der Bar. Kurz vor der Tat verließ der Beschuldigte im Alter von 53 Jahren die Gaststätte und kam kurz darauf gegen 03.30 Uhr zurück. Dann habe er unvermittelt auf den 39-Jährigen geschossen und sei vom Tatort geflüchtet, heißt es in der Polizeimeldung weiter. Das Opfer wurde noch reanimiert, verstarb jedoch an seinen Schussverletzungen.

Täter wurde bisher noch nicht gefasst

Die Polizei leitete sofort intensive Fahndungsmaßnahmen ein, konnte den Täter jedoch bislang nicht festnehmen. Zeugen, die in Oberreut um die Zeit der Tathandlung verdächtige Beobachtungen gemacht haben und eventuell Hinweise zu einem Fluchtfahrzeug geben können, werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst der Kriminalpolizei Karlsruhe unter 0721 666-5555 zu melden.

Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei richteten noch in der Nacht eine Ermittlungsgruppe ein. Derzeit wird davon ausgegangen, dass sich der Verdächtige und das Opfer kannten und der Tat ein bereits länger andauernder Konflikt vorausging. Es besteht der Verdacht, dass es in der Vergangenheit wiederholt zu Auseinandersetzungen zwischen den beiden Männern gekommen war.