Rettungswagen
Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht.
Bild: Nicolas Armer/Archiv
Hebebühne stürzt zu Boden: Mann schwebt nach Arbeitsunfall in Lebensgefahr
Karlsruhe
08.11.2018 17:33
Lebensgefährliche Verletzungen hat ein Mann am Donnerstagnachmittag bei einem Arbeitsunfall in der Karlsruher Wachhausstraße erlitten. Das teilt die Polizei in einer Pressemeldung mit. Ein selbstfahrender Kran habe demnach eine Hebebühne umgestoßen und den Mann dabei zu Boden gerissen.

Nach ersten Feststellungen wollte der Mann zusammen mit einem weiteren Arbeiter auf einer Hebebühne in einer Halle Deckenlampen austauschen, so die Polizei. Aus noch ungeklärter Ursache setzte sich gegen 15.30 Uhr ein selbstfahrender hydraulischer Kran in Bewegung und stieß die Hebebühne um. "Während sich einer der Arbeiter festhalten konnte, fiel der Geschädigte mitsamt der Hebebühne zu Boden", heißt es in dem Bericht weiter. Die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang dauern noch an.

0 Kommentare

Es ist nicht mehr möglich, Kommentare zu diesem Artikel zu verfassen.