Kriegsstraße Karlsruhe
Bild: Needham|Mohawkvisuals
Die Kriegsstraße ist im Zeitplan - wann hat der Baustellen-Wahnsinn dort endlich ein Ende?
Karlsruhe
13.11.2019 19:05
Während sich die Baustellen im U-Strab-Tunnel weitestgehend zurückgezogen haben und vieles nur noch unterirdisch passiert, sieht das Szenario in der Kriegsstraße etwas anders aus: offene Baufelder überall, von Fertigstellung ist man hier noch weit entfernt. Doch Halt: An einigen Stellen können die Karlsruher erahnen, wie es später mal aussehen soll. Aber wann soll das alles endlich fertig sein?

Etwa 1,6 Kilometer schlängelt sich Autotunnel unter der Kriegsstraße durch Karlsruhe. Wo oberirdisch einst Autos mit Tempo 70 durchgebrettert sind, werden nach Eröffnung der Tunnelröhre künftig dann Bahnen fahren und Bäume den Straßenraum verschönern. Heute allerdings noch beherrschen Baustellen das Bild in der Ost-West-Achse, die Karlsruher können sich kaum vorstellen, wie es nach dem Ende der Kombilösung aussehen soll.

Kriegsstraße Karlsruhe
Bild: Needham|Mohawkvisuals

Doch viel wichtiger, nach all den Verspätungen bei den Bauarbeiten der beiden Tunnel, ist die Frage nach der Fertigstellung. "Stand November 2019: Im Dezember 2021 soll die Kriegsstraße komplett in Betrieb gehen", so Achim Winkel, Pressesprecher der Karlsruher Schieneninfrastruktur-Gesellschaft (Kasig) auf Anfrage von ka-news.de. "Eventuell wird der Autotunnel auch schon ein paar Monate früher in Betrieb gehen, etwa im September 2021, aber das ist noch offen!"

Kriegsstraße nach Bauarbeiten Kombilösung
So soll die Kriegsstraße nach Ende der Bauarbeiten zur Kombilösung aussehen. Bild: Kasig

Während das Gleisviereck am Mendelssohnplatz bereits liegt und auch schon der Asphalt drumherum als späterer Belag der Fahrbahn dient, wird weiter im Osten an der Fertigstellung noch gebaut. "Erst wird die Fahrbahn vor dem Volksbank-Gebäude in den finalen Zustand gebracht, ab Anfang 2020 dann auf der gegenüberliegenden Seite", sagt Winkel.

Stück für Stück wird alles fertig

Dafür wurden bereits die Vorbereitungen getroffen: Die Mitte der Fahrbahn, wo später die Bahnen Richtung Kriegsstraße fahren werden, wurde asphaltiert, hier werden dann die Fahrbahnen verschwenkt, so lange am Endzustand in der Ludwig-Erhard-Allee gebaut wird. 

Kriegsstraße Karlsruhe
Bild: Needham|Mohawkvisuals

Wo nun die Ersatzfahrbahn verläuft, also zwischen den beiden Tunnelrampen, werden später Gleise verlegt. Das passiert aber erst nach dem Ende der Arbeiten an den beiden Richtungsfahrbahnen, denn es sei "mühselig, den Asphalt aus den Gleisen zu lösen, hätten wir die jetzt schon verlegt, denn hier soll es später ein Rasengleis geben", weiß Achim Winkel von der Kasig. 

Kriegsstraße Karlsruhe
Bild: Needham|Mohawkvisuals

Und: Immer, wenn ein Teil des Tunnels fertig und unter der Erde vollständig verschwunden ist, wird auch wieder ein Abschnitt des Boulevards fertiggestellt. Stück für Stück also erreicht die Kriegsstraße ihr späteres Aussehen, damit ab Ende 2021 die Baustellen aus dem Stadtbild verschwunden sind und die Kombilösung endlich fertig ist. 


Finales Aussehen der Kriegsstraße

Kriegsstraße Karlsruhe Kriegsstraße Karlsruhe Kriegsstraße Karlsruhe Kriegsstraße Karlsruhe

Mehr zum Thema:
Kombilösung Karlsruhe | ka-news.de: Baufortschritt, Mehrkosten, Sperrungen und Verzögerungen: Mehr Infos und Fotos von der Karlsruher Kombilösung finden Sie in unserem Dossier!
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert:
Es ist nicht mehr möglich, Kommentare zu diesem Artikel zu verfassen.
28 Kommentare