Daniel Fluhrer (43) ist nun auch offiziell im Dezernat 6 als Baubürgermeister tätig.
Bild: Tim Carmele
Daniel Fluhrer bezieht Platz auf der Bürgermeisterbank: "Ich will für Karlsruhe gute Lösungen finden"
Karlsruhe
02.10.2018 19:54
Am Dienstagnachmittag wurde Daniel Fluhrer, der seit 1. Oktober im Amt ist, offiziell als neuer Bürgermeister im Karlsruher Rathaus von Oberbürgermeister Frank Mentrup begrüßt und vereidigt. Als Bürgermeister im Dezernat 6 wird Fluhrer für die Bereiche Bau, Planung, Immobilien- und Flächenmanagement sowie den Zoo zuständig sein. Der 43-jährige Diplomingenieur, Regierungsbaumeister, Architekt und Stadtplaner kann bereits eine vielfältige Vita vorweisen.

In der vergangenen Woche wurde der bisherige Baubürgermeister Michael Obert (65) offiziell in den Ruhestand verabschiedet. Sein Nachfolger Daniel Fluhrer wurde im Juli gewählt und am Dienstagnachmittag von Oberbürgermeister Mentrup in sein Amt eingeführt. Bisher war Fluhrer Leiter des Stadtplanungsamtes in Esslingen am Neckar.


Amtseinführung von Baubürgermeister Daniel Fluhrer


Mit der Wahl zum Baubürgermeister geht für ihn ein Kindheitstraum in Erfüllung, erklärt der fünffache Familienvater bei seiner Vorstellung im Rathaus. "Ich will mit Ihnen für Karlsruhe gute Lösungen finden", sagte Fluhrer bei seiner Rede zu den versammelten Stadträten. Durch seine jahrzehntelange Erfahrung als Diplomingenieur, Architekt oder Stadtplaner will Fluhrer dazu beitragen, Karlsruhe für die Zukunft zu entwickeln.

Auf Fluhrer wartet eine Reihe an Großprojekten

Mit Hinblick auf anstehende Großprojekte wie der geplante Neubau des Wildparkstadions, die Sanierung des Staatstheaters oder der Stadthalle, die Zukunft der Europahalle oder auch die Neugestaltung des Marktplatzes und der Kaiserstraße warten auf Fluhrer jede Menge Herausforderungen. "Die nächsten Großprojekte stehen vor der Tür und die Bürger teilweise auch", so Mentrup in seiner Rede auf den neuen Bürgermeisterkollegen, was für reichlich Lacher im Rathaussaal sorgte.

Bild: Tim Carmele

Mit Hinblick auf Fluhrers Wahl auf die Bürgermeisterbank sprach Mentrup "gewissermaßen von einem Novum", denn Daniel Fluhrer ist parteiunabhängig, saß zuvor nicht im Gemeinderat, war auch nicht in der Karlsruher Stadtverwaltung tätig und stammt nicht aus Karlsruhe.

Als Stadtoberhaupt und Gemeinderatsvorsitzender zeigte sich Mentrup erfreut, dass es gelungen sei "einen Mann gefunden zu haben, der den fachlichen und persönlichen Anforderungen der Stadtverwaltung entspricht." Fluhrer hatte sich bei seiner Wahl gegen sieben Mitbewerber durchgesetzt.

Fluhrer will Fachwissen aus der Bauthematik aktiv mit einbringen

"Die Aufgaben in Karlsruhe sind spannender, herausfordernder und in der Summe deutlich anspruchsvoller und hat eine sehr kompetente Mannschaft mit der es Spaß macht, die anstehenden Projekte anzugehen", erklärte Fluhrer im Bezug auf seinen Wechsel vom Esslinger Stadtplanungsamt auf die Karlsruher Bürgermeisterbank. 

Bild: Tim Carmele

"Ich wurde vom Gemeinderat als Fachmann für das Dezernat gewählt, von daher ist es für mich Verpflichtung die fachliche Diskussion mit mehr Raum zu stärken und zusammen mit meinem Team voranbringen.", so der 43-Jährige studierte Architekt und Diplomingenieur am Rande seiner Amtseinführung gegenüber ka-news. In den kommenden Wochen will Fluhrer einen Überblick über die vielfältigen Themen verschaffen und zu gegebener Zeit über einzelne Themen sprechen.

Es ist nicht mehr möglich, Kommentare zu diesem Artikel zu verfassen.
17 Kommentare