Alkohol-Kontrolle am Steuer
(Symbolbild)
Bild: pixabay @ miguelrd68
Betrunkener lässt sich zum Auto bringen und fährt mit drei Promille davon
Philippsburg
11.06.2018 16:06
Mit drei Promille wurde am Sonntagabend in Philippsburg ein 57-jähriger Autofahrer von der Polizei angehalten, der zuvor gestützt zu seinem Auto gebracht werden musste.

Ein Mann konnte nicht mal mehr alleine Gehen - setzte sich aber dennoch an das Steuer seines Autos. Oder besser gesagt: Er ließ sich von seiner Tochter zu seinem Auto bringen. Von dieser kuriosen Trunkenheitsfahrt berichtet die Polizei am Montag.

Zugetragen haben soll sich der Fall am Sonntagabend gegen 19 Uhr in Philippsburg. Eine Passantin habe beobachtet, wie ein Mann, wohl alkohlbedingt, nicht mehr ohne fremde Hilfe seinen Weg fortsetzen konnte. Er nahm die Hilfe von einer anderen Person in Anspruch: Ausgerechnet seine Tochter brachte den betrunkenen Mann zum Auto, der dann alleine weg fuhr. Die Zeugin rief daraufhin die Polizei.

Diese konnte den Mann wenig später im Bereich der Kasernenstraße kontrollieren. Die Ermittler stellten schon einen Alkoholgeruch bei dem Mann fest und ein Test bestätigte den Verdacht: Der Mann konnte einen Wert von drei Promille vorweisen.

Den Führerschein ist der Mann nun los. Eine Blutprobe soll den genauen Wert nun klären. Auch gegen die Tochter wird nun wegen Beihilfe zur Trunkenheit im Verkehr ermittelt.

Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert:
7 Kommentare

Hinweis: Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren. Bitte beachten Sie die Kommentarregeln.
Betreff/Titel


Ihr Kommentar

Noch Zeichen