Ryanair
Ryanair kämpft derzeit mit erheblichen Planungsschwierigkeiten und einem Mangel an Reservepiloten. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa
Bild: dpa
Baden-Airpark auch betroffen: Ryanair kündigt viele weitere Flugstreichungen an
Dublin/Baden-Baden
28.09.2017 12:10
Wer ein Ticket bei Ryanair für die nächsten Monate gebucht hat, könnte eventuell am Boden bleiben. Die Billig-Airline hat zahlreiche weitere Flüge bis in das Frühjahr hinein annulliert. Betroffen davon ist auch eine Route von und nach Baden-Baden.

Die irische Billig-Airline Ryanair streicht erneut Tausende Flüge, um ihre Personalprobleme in den Griff zu bekommen. Im Winterflugplan von November bis März werden daher etwa 18.000 der rund 800.000 Flüge jährlich ausfallen, wie das Unternehmen mitteilte.

Ryanair lässt dafür zunächst 25 ihrer rund 400 Flugzeuge am Boden, im kommenden Sommer seien es dann zehn Flieger weniger als die bislang geplanten 435. Von den Streichungen im Winter sind den Angaben zufolge rund 400.000 Passagiere betroffen.

Route Baden-Baden - Trapani gestrichen

In Deutschland werden die Strecke Köln-Berlin sowie Flüge von und nach Hamburg, Memmingen und Frankfurt-Hahn gestrichen. Auch der Baden-Airpark ist von dieser Maßnahme betroffen: Von November bis kommenden März ist die Route von Baden-Baden nach Trapani, eine Stadt in Italien, und andersherum gestrichen.

Über die angekündigten Absagen hinaus werde es keine weiteren dienstplanbedingten Flugausfälle im Winter oder im Sommer 2018 geben, versprach Ryanair-Chef Michael O'Leary in einer Mitteilung. Wer von den Streichungen von November bis März betroffen sei, sollte noch am Mittwoch per E-Mail von der Fluggesellschaft informiert werden.

11 Kommentare

Hinweis: Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren. Bitte beachten Sie die Kommentarregeln.
Betreff/Titel


Ihr Kommentar

Noch Zeichen