Schriftzug des Weltfußballverbandes FIFA.
Schriftzug des Weltfußballverbandes FIFA.
Bild: Omar Zoheiry/dpa
Qualifikation in Südamerika für WM 2022 startet später
Zürich
10.07.2020 20:40
Der Start der südamerikanischen Qualifikation zur Fußball-WM 2022 in Katar wird als Folge der Coronavirus-Pandemie verschoben.

Der Auftakt solle nun im Oktober statt im September dieses Jahres stattfinden, teilte der Weltverband FIFA nach einer gemeinsamen Entscheidung mit dem Kontinentalverband Conmebol mit. Vier Teams aus Südamerika qualifizieren sich direkt für das Endturnier in Katar, eine Mannschaft hat die Chance auf das WM-Ticket über interkontinentale Playoffs.

Damit die WM-Qualifikation in Südamerika wie geplant bis März 2022 beendet sein kann, beantragte der Conmebol, dass außerplanmäßig ein Fenster für Partien im Januar 2022 im internationalen Spielkalender vorgesehen wird. Sollte dieses Fenster mit einer internationalen Abstellungspflicht einhergehen, müssten Clubs ihre Spieler den Nationalteams für Qualifikationsspiele zur Verfügung stellen.

Die Bundesliga will 2021 bereits am 2. Januar wieder den Spielbetrieb aufnehmen. Über den Antrag des Conmebol will das Büro des FIFA-Councils der Mitteilung zufolge «bei nächster Gelegenheit» entscheiden.

© dpa-infocom, dpa:200710-99-750799/2