Ist mit Wolfsburg in Salzburg gefordert: VfL-Coach Mark van Bommel.
Ist mit Wolfsburg in Salzburg gefordert: VfL-Coach Mark van Bommel.
Bild: Swen Pförtner/dpa
Weghorst fehlt, Adeyemi fit: Wolfsburg in Salzburg gefordert
Salzburg
20.10.2021 07:33
In Österreich will der VfL Wolfsburg endlich seinen ersten Sieg in dieser Champions-League-Saison. Zuletzt lief es bei den Niedersachsen jedoch nicht mehr gut. Auch die Personallage ist im Auswärtsspiel in bei Red Bull Salzburg alles andere als optimal.

Den Wirbel um das Top-Talent des Gegners kann Mark van Bommel gut nachvollziehen. «Er ist ein sehr wichtiger und ein sehr guter Spieler», sagte der Trainer des VfL Wolfsburg über den deutschen Jung-Nationalspieler Karim Adeyemi von Red Bull Salzburg.

Adeyemi sei «ein wichtiger Teil» des Tabellenführers in Wolfsburgs Champions-League-Gruppe. «Von daher kann ich auch verstehen, dass sehr viele Vereine - nicht nur in Deutschland - über ihn reden.» Bei der Partie am heutigen Abend (18.45 Uhr/DAZN) kann sich der VfL aber nicht nur auf den 19-Jährigen konzentrieren.

Die Ausgangslage in der Gruppe: Nach den Spielen gegen den OSC Lille und den FC Sevilla liegt Wolfsburg mit zwei Punkten auf Rang drei der Gruppe G. Mit einem Sieg könnte der VfL an Spitzenreiter RB Salzburg (4 Punkte) vorbeiziehen. Die Österreicher spielten zunächst 1:1 in Sevilla (2 Punkte) und schlugen den OSC Lille (1 Punkt) dann zu Hause mit 2:1.

Wolfsburg in Ergebniskrise

Die aktuelle Lage des VfL : Nach starkem Saisonstart stecken die Niedersachsen derzeit in einer Ergebniskrise. Sechs Pflichtspiele nacheinander haben die Wolfsburger nicht gewonnen. In der Bundesliga gab es zuletzt drei Niederlagen in Serie mit insgesamt acht Gegentoren. In Österreich fällt zudem neben dem schon länger verletzten Leistungsträger Xaver Schlager, Yannick Gerhardt und dem gesperrten Josuha Guilavogui auch Torjäger Wout Weghorst aus. Der Niederländer ist positiv auf das Coronavirus getestet worden.

Der Gegner : Red Bull Salzburg führt die Tabelle der österreichischen Bundesliga souverän an. Der Serienmeister gewann seine ersten zehn Ligaspiele in dieser Saison allesamt, bevor er sich am vergangenen Samstag 1:1 vom SCR Altach trennte. Trainiert wird die Mannschaft vom deutschen Coach Matthias Jaissle. Der 33 Jahre alte frühere Bundesligaspieler folgte im Sommer auf Jesse Marsch, der zum deutschen Red-Bull-Club nach Leipzig wechselte.

Das Top-Talent : Adeyemi debütierte im September für die deutsche Nationalmannschaft, erzielte direkt ein Tor und kommt mittlerweile auf drei Länderspiele. Er wird mit zahlreichen Spitzenclubs in Verbindung gebracht, darunter mit dem FC Bayern München, Borussia Dortmund, Leipzig und dem FC Liverpool. In der Liga fehlte der gebürtige Münchner zuletzt. «Eher eine Vorsichtsmaßnahme», wie Jaissle es nannte. Gegen Wolfsburg sollte Adeyemi wieder in der Startelf stehen.

© dpa-infocom, dpa:211019-99-657464/3

Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert: