Yamaha Niken
Ein Fall für Drei: Die doppelten Räder der Vorderradaufhängung sollen bei der Yamaha Niken für mehr Grip in Kurven sorgen und ein besseres Bremsverhalten möglich machen.
Bild: Alessio Barbanti/Yamaha/dpa-tmn
Yamaha Niken ist erstes Motorrad mit 3-Rad-Neigetechnik
Neuss
07.11.2017 11:50
Zwei Räder vorn, eins hinten: Die Yamaha Niken ist ein Dreirad, das Fahrern in Kurven ein sicheres Gefühl geben soll. Sie können sich mit maximal 45 Grad Neigung in die Kurven legen.

Zwei Jahre nach dem Prototyp hat Yamaha nun die Serienversion der Niken vorgestellt. Das laut Hersteller erste Motorrad mit 3-Rad-Neigetechnik soll 2018 zu den Händlern rollen.

Hauptkennzeichen ist die doppelte Vorderradführung mit zwei Rädern in 15 Zoll. Die Konstruktion soll besonders in Kurven viel Haftung aufbauen können. Mit maximal 45 Grad Neigung kann sich der Fahrer der Maschine in die Kurven legen. Da vorne auch zwei Bremsen mit 298-mm-Scheiben verbaut sind, profitiert davon auch die Verzögerungsleistung.

Der aus anderen Maschinen bekannte, aber hier überarbeitete Dreizylinder mit 847 ccm soll für rund 85 kW/115 PS sorgen. Komfort- und Assistenzsysteme wie elektronischer Gasgriff, Traktionskontrollen und ein Schnellschaltsystem sind ebenfalls an Bord. Den Preis der Niken will der Hersteller in den nächsten Monaten bekanntgeben.

Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert: