Carsten Thein (links) und Frederik Schmieder in "Meine Braut, sein Vater und ich"
Carsten Thein (links) und Frederik Schmieder in "Meine Braut, sein Vater und ich"
Bild: ps
"Meine Braut, sein Vater und ich": Rotzfreche Wiederaufnahme-Premiere im Jakobus-Theater!
Karlsruhe
12.03.2020 10:01
Kleine(re) Theater brauchen (mediale) Aufmerksamkeit, das ist essenziell. Umso schöner ist es, wenn die Akteure absolut überzeugende Leistungen anbieten - so wie der fünfköpfige Cast der Komödie "Meine Braut, sein Vater und ich" bei der Wiederaufnahme-Premiere im Jakobus-Theater.

Es ist ein witziger Auftakt im Theaterhaus, man weiß gleich, wohin die Reise geht - es wird wohl ein lustiger, ein kurzweiliger Abend. Das Stück "Meine Braut, sein Vater und ich" hat viele Facetten zu bieten, ist leichtfüßig, auch frivol, hat teilweise groteske, ja absurde Sequenzen - das alles im besten Sinne.

Am besten gefällt mir ja der "Junior" des Ensembles (rotzfrech und herrlich erfrischend: Frederik Schmieder als Dodo), aber auch die anderen Schauspieler verstehen ihr Handwerk, sind spritzig, höchst engagiert und mit viel Leidenschaft bei der Sache.

Caroline Scheringer (links) und Carsten Thein in "Meine Braut, sein Vater und ich" Bild: ps

Herrlich tuckig gibt sich beispielsweise Johannes Radke als Henris Vater mit seinem Coming Out, das er während des Stücks durchlebt. Was man sagen muss: Das Stück dient aber auch einfach nur gerne zum Ablachen, das beweist der zeitweilige Blick ins amüsierte Publikum, die Darbietung gefällt hör- und sichtbar!

(Von links nach rechts): Susanne Schwarz, Caroline Scheringer, Carsten Thein, Frederik Schmieder und Johannes Radke in "Meine Braut, sein Vater und ich" Bild: ps

Eine super-sympathische Ansage kommt dann noch zum Finale: Carsten Thein tritt  just nach dem Stück nochmal vors Publikum und wirbt fürs Jakobus und seine Darbietungen, das mit aller Emphase und null Anbiederung.  Ein toller Moment! Alles in allem ist "Meine Braut, sein Vater und ich" also ein echter Spaß und eine äußerst gelungene Wiederaufnahme. Und ist hiermit wärmstens empfohlen!

Weitere Termine: 11. März, 20 Uhr / 13. März, 20 Uhr / 15. März, 19 Uhr / 21. März, 20 Uhr / 22. März, 19 Uhr / 26. März, 20 Uhr / 28.März, 20 Uhr / 1. April, 20 Uhr / 2. April, 20 Uhr / 3. April, 20 Uhr

 

 

Hinweis auf das Improgastspiel am 14. März 2020

 

Stupid Lovers - Kleine Freiheiten

Improvisierte Theaterkunst

Mit gewohnter Hemmungslosigkeit machen sich die STUPID LOVERS über all das her, was das Publikum für die Zukunft wünscht. Dabei rücken sie auf ihre eigene, radikal improvisierte Weise die Dinge zurecht.

Gastspiel Stupid Lovers - Improtheater Bild: Improtheater

Durch ihre Spontanität und ihr untrügliches Gespür für Geschichten und die Absurdität des Menschlichen lassen die STUPID LOVERS ein Bühnenfeuerwerk voller Intensität und Komik entstehen. Damit man gemeinsam lachen kann über unsere rührenden Versuche, ein wenig Ordnung in unser Leben zu bringen.

Die beiden STUPID LOVERS (Nicole Erichsen & Gunter Lösel) bieten anspruchsvolles und ausgezeichnetes Improvisations-Theater auf höchstem Niveau, immer getreu ihrem Motto: "Bereit sein ist Alles!" (Hamlet)

Dauer: 75-90 Minuten

 

Eintrittskarten kaufen

 

Bild: Jakobus