Lena Meyer-Landrut kommt ins Tollhaus
Lena Meyer-Landrut kommt ins Tollhaus
Bild: Rolf Vennenbernd
Echtes Happy-End! Lena Meyer-Landrut kommt endlich nach Karlsruhe ins Tollhaus
Karlsruhe
18.01.2019 18:58
Jeden Freitag gibt's eine kräftige Dosis Kultur, verabreicht von ka-news-Kulturredakteur Toby Frei, und zwar in der Kolumne "Kultur-Tipp". Heute: ENDLICH möchte man sagen - jetzt kommt sie doch! Nach diversen Querelen und künstlerischen Selbstzweifeln gastiert die charmante Lena (Meyer-Landrut) am 14. Juni im Tollhaus.

Liebe Lena-Fans,

wir sind zugegebenermaßen früh dran mit unserem Kultur-Tipp, doch das Juni-Konzert im Tollhaus wird wohl schnell das "Sold Out"-Siegel tragen - zwei Mal wurde der Karlsruher Gig verschoben, umso schöner ist, dass es jetzt wohl doch klappt.

Zuerst: Es ist nicht einfach, in so frühen Jahren so großen Erfolg zu haben wie Lena, die Entwicklung vom Backfisch zur gereiften Künstlerin - und das vor den Augen der gnadenlosen (Presse-)Öffentlichkeit - ist wahrlich ein hartes Brot!

Lena ist eben nicht nur "Satellite"

Ähnlich wie bei Max Mutzke war auch hier Stefan Raab die entscheidende Triebfeder für die Karriere der gebürtigen Hannoveranerin Lena. Dieser erkannte schon früh das Potenzial der jungen Sängerin und unterstützte und beeinflusste als Mentor nach Kräften den künstlerischen und kreativen Werdegang der aufstrebenden Künstlerin.

Lena Meyer-Landrut
Lena Meyer-Landrut Bild: dpa

Mir haben alle bisher veröffentlichten Alben gefallen, man merkt, dass die Künstlerin sich stetig weiterentwickelt. Das ist halt pure Pop-Musik mit gelegentlichen elektronischen Einflüssen, nicht mehr und nicht weniger - das passt schon. Die Single "Traffic Lights" vom 2013-Album "Crystal Sky" ist da ein schönes und beredtes Beispiel. Die Sängerin ist eben nicht nur "Satellite" und ESC-Sieg. Und deswegen: Nur Mut, Lena, vergiss die Hater im Netz, wir freuen uns auf den Gig!

Ich wünsche unseren Lesern ein schönes und vor allem kulturelles Wochenende!

Ihr Toby Frei

Termin: Freitag, 14. Juni, 19 Uhr, Tollhaus, Karlsruhe

Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert:
Es ist nicht mehr möglich, Kommentare zu diesem Artikel zu verfassen.
9 Kommentare