KSC-Trainer Christian Eichner steht am Spielfeldrand.
KSC-Trainer Christian Eichner steht am Spielfeldrand.
Bild: Uwe Anspach/dpa/Archivbild
Trainer Eichner hadert mit "Schwimmbadrasen" in Sandhausen
Karlsruhe
15.08.2021 12:15
Mit beißender Ironie hat sich Trainer Christian Eichner vom Karlsruher SC über die seiner Meinung nach schlechten Platzverhältnisse beim SV Sandhausen beschwert. "Das hatte mit Zweitliga-Bedingungen nichts zu tun", sagte Eichner nach dem 0:0 am Samstag und fügte hinzu, dass wohl "in ganz Sandhausen und Umgebung tatsächlich alle Rasenmäher ganz ausgefallen waren." Der Rasen im Stadion am Hardtwald sei viel zu hoch gewesen.

Daher sei seine Elf, auch aus Angst vor einem Gegentreffer, nicht das letzte Risiko eingegangen. Denn "dann rennst du hier bei 40 Grad auf einem Schwimmbadrasen hinterher".

Absicht wollte Eichner den Sandhäusern nicht unterstellen - und verwies auf ähnliche Zustände in Karlsruhe vergangene Saison. Da habe er sich vor den Spielen bei den Gäste-Trainern entschuldigt. "Weil man da den Eindruck hatte, es käme ein guter Gegner, und das sei bei uns Absicht."

© dpa-infocom, dpa:210815-99-848547/2

Es ist nicht mehr möglich, Kommentare zu diesem Artikel zu verfassen.
22 Kommentare