Bild: Carmele/TMC-Fotografie
Der KSC unterliegt mit 1:3 bei Dynamo Dresden: Der Liveticker zum Nachlesen
Karlsruhe
05.12.2021 11:02
Nach dem starken 4:0 im Heimspiel gegen Hannover 96 folgte eine eher enttäuschende Karlsruher Leistung in Dresden. Nach einer schwachen ersten Halbzeit von beiden Mannschaften überschlugen sich die Ereignisse kurz nach der Pause. Erst traf der Dresdner Ransford-Yeboah Königsdörffer nach 47 Minuten zum 1:0. Fabian Schleusener lieferte sechs Minuten später prompt die Karlsruher Antwort und glich zum 1:1 aus. Wieder Königsdörffer (55.) und Christoph Daferner (69.) erzielten dann aber das 2:1 und 3:1 aus Dresdner Sicht. Da der KSC ab der 62. Minute nach einer Gelb-Roten Karte gegen Kyoung-Rok Choi auch noch in Unterzahl spielen musste, konnten die Badener den Sachsen am Ende nicht mehr viel entgegensetzen. Der Liveticker zum Nachlesen.

Nach dem SchlusspfiffDanke fürs Mitlesen

Das soll es an dieser Stelle gewesen sein. Der KSC trifft am nächsten Sonntag (13.30 Uhr) zu Hause auf den 1. FC Heidenheim.

90. Minute +5Schlusspfiff

Der Schiedsrichter beendet die Partie.

90. Minute + 4Gleich ist hier Schluss

Dresden spielt um den Strafraum herum. Am Ende kommt Herrmann zum Schuss und lupft das Leder über das Tor.

90. Minute + 2Kother fordert Elfmeter

Das Karlsruher Talent wird von zwei Dresdnern in die Zange genommen, Schiedsrichter Cortus lässt weiterlaufen.

90. Minute + 1Vier Minuten gibt es obendrauf

Die Dresdner sind jedoch näher am vierten als Karlsruhe am zweiten Treffer dran.

90. MinuteLetzte Minute läuft

Das dürfte es gewesen sein aus KSC-Sicht.

89. MinuteDreseden spielt weiter nach vorne

Die Gastgeber wollen jetzt sogar einen Handelfmeter. Erst bekommt Gordon und dann Kobald den Ball aus kurzer Distanz an die Hand. Dürfte weitergehen.

87. MinuteGersbeck pariert

Der KSC-Schlussmann entscheidet eine Eins-gegen-Eins-Situation gegen Mörschel für sich. Wäre aber vermutlich abseits gewesen.

86. MinuteBatmaz für Gondorf

Eichner wird noch offensiver.

84. MinuteGäste defensiv gefordert

Die Mannschaft von Christian Eichner kommt gar nicht dazu, selbst nochmal nach vorne zu spielen. In Unterzahl sind die Badener gerade mehr mit der Verteidigung beschäftigt.

82. MinuteGondorf mit dem Mut der Verzweiflung

Der KSC-Kapitän nimmt den Ball aus 20 Metern volley und trifft ihn sogar ganz gut, verfehlt das Tor aber um drei Meter.

81. MinuteZehn Minuten noch

Dresden wechselt nochmal. Daferner und Borrello gehen, Mörschel und Herrmann kommen rein.

80. Minute4:1 zählt nicht

Königsdörffer trifft, stand dabei aber im Abseits. Das Tor zählt nicht.

78. MinuteThiede wird gestützt

Der Karlsruher Rechtsverteidiger wird von zwei Betreuern vom Feld gebracht, das sieht nicht gut aus.

77. MinuteBorrello hat die Entscheidung auf dem Fuß

Der Dresdner Angreifer schließt eine Überzahlsituation selbst ab und verfehlt das Tor aus 16 Metern nur knapp.

75. MinuteGeht da noch was für den KSC?

Unterzahl, Zwei-Tore-Rückstand: Das ist eine denkbar schwere Aufgabe, die den Karlsruhern da in der letzten Viertelstunde gestellt wird.

73. MinuteDoppelwechsel beim KSC

Kother und van Rhijn kommen neu in die Partie. Schleusener und der verletzte Thiede gehen raus.

71. MinuteWechsel bei Dynamo

Löwe geht vom Feld, für ihn kommt Giorbelidze. Thiede wird derweil behandelt, er war mit Löwe kurz vor dem Gegentreffer zusammengeprallt.

69. MinuteDynamo erhöht auf 3:1

Dresdens Kapitän Stark setzt sich gegen Wanitzek durch und bedient Daferner. Dynamos Top-Stürmer zieht aus 22 Metern ab und überwindet Gersbeck per Aufsetzer.

68. MinuteCueto geht auf rechts

Der neue Mann ordnet sich auf der rechten Seite ein. Schleusener bleibt links, Gondorf und Wanitzek bilden das zentrale Mittelfeld.

66. MinuteWechsel beim KSC

Wild setzt sich auf links durch und chippt den Ball in die Mitte. Gersbeck fängt den Ball sicher. Kurz darauf bringt Eichner Cueto für Breithaupt, offensiver Wechsel.

64. MinuteGelb für Schröter

Der Dresdner Mittelfeldspieler foult Heise am Sechzehner und sieht dafür nachträglich Gelb. Weil der KSC in Ballbesitz bleibt, gibt es keinen Freistoß. Der Ball landet im Aus, der Freistoß aus aussichtsreicher Position wäre wohl die bessere Variante gewesen.

63. MinuteGlück für den KSC

Schröter geht an die rechte Grundlinie und spielt auf Akoto. Der Innenverteidiger trifft aus fünf Metern den Pfosten, Gersbeck hätte keine Chance gehabt.

62. MinuteChoi sieht Gelb-Rot

Will kommt bei Dynamo für Kade. Kurz darauf zieht Choi gegen Akoto voll durch und war in der ersten Halbzeit bereits verwarnt worden. Der Südkoreaner fliegt vom Platz, kann man durchaus vertreten die Entscheidung. Trotzdem natürlich sehr bitter für den KSC.

59. MinuteEichner tobt

Der KSC-Trainer empört sich lautstark über eine eher harmlose Szene an der Mittellinie. Hier ist auf einmal richtig Feuer drin.

57. MinuteWilder Schlagabtausch

Das Spiel ist komplett anders als vor der Pause. Beide Mannschaften spielen nun mit offenem Visier, der erste Treffer von Königsdörffer war wirklich wie ein Startschuss.

55. MinuteDynamo führt wieder

Ecke von rechts, der Ball wird am ersten Pfosten verlängert und findet wieder Königsdörffer, der vor Gordon am Ball ist und aus einem Meter einköpft. 2:1 für Dynamo.

53. MinuteSchleusener trifft zum 1:1!

Wilde Szene. Ein Freistoß aus dem Halbfeld landet bei Kobald, der den Ball nochmal scharf macht. Über Gordon und Thiede landet der Ball bei Schleusener, der ihn aus kurzer Distanz über die Linie drückt.

51. MinuteStartschuss für KSC?

Vielleicht ist dieser Gegentreffer ein Weckruf für die Gäste, die bisher wirklich unter ihren Möglichkeiten geblieben sind.

49. MinuteAus dem Nichts

Die erste richtig gute Gelegenheit nutzen die Gastgeber direkt. Der 20-jährige Königsdörffer hatte bei seiner Drehung im Strafraum viel Glück, dass ihm der Ball umzingelt von Gondorf und Breithaupt am Fuß bleibt. Gersbeck war im Anschluss chancenlos.

47. MinuteDynamo führt

Angriff über die rechte Seite. Königsdörffer setzt sich gegen Gondorf und Breithaupt durch und trifft aus sieben Metern in die lange Ecke.

46. MinuteWeiter geht's

Wanitzek kann weiterspielen, auch sonst gab es keine Wechsel beim KSC. Auch Dynamo hat personell nichts verändert in der Pause.

HalbzeitFazit

Es ist bisher eine Partie auf überschaubarem Niveau. Beide Mannschaften tun sich schwer damit, Torchancen herauszuspielen. Wenn es bei den Karlsruhern gefährlich wurde, dann meistens, wenn sich Philip Heise mit nach vorne eingeschaltet hat. Christian Eichner verfügt jedoch noch über genügend Alternativen auf der Bank und könnte diese früher bringen, als es ihm lieb ist. In der letzten Aktion vor der Pause war Marvin Wanitzek noch weggeknickt und humpelte in die Kabine. Hoffentlich geht es für ihn weiter.

45. Minute +1Keine Gefahr

Sie bringt nichts ein, auf der Gegenseite kontert Dresden und hätte auch noch eine Ecke bekommen, Schiedsrichter Cortus lässt diesen aber nicht mehr ausführen und pfeift zur Halbzeitpause.

45. Minute +1Nächste KSC-Ecke

Es gibt noch eine Ecke.

45. MinuteDefensiv kompakt

Immerhin lassen die Karlsruher hinten so gut wie nichts zu. Genau das hatte Christian Eichner vor der Partie gefordert. Offensiv können die Badener sicher noch zulegen, auch nach Standards ist der KSC immer gefährlich.

44. MinuteKaum Gründe für Nachspielzeit

Es dürfte nicht viel obendrauf geben, es gab keine längeren Unterbrechungen. Währenddessen spielt Kobald einen Pass unbedrängt ins Toraus.

43. MinuteEcke auf der Gegebseite

Größte Chance für Dynamo. Löwe bringt die Ecke auf den Kopf von Akoto. Der Dresdner Innenverteidiger platziert den Ball aus sechs Metern aber zu mittig, Gersbeck hat keine Probleme damit.

41. MinuteNächste KSC-Ecke

Nach einer abgewehrten Choi-Flanke gibt es Ecke. Heise zieht den Ball weg vom Tor, findet aber keinen Abnehmer.

39. MinuteKontrastprogramm zur Vorwoche

Am vergangenen Samstag führte der KSC nach 29 Minuten bereits mit 3:0.

38. MinuteGordon klärt

Schröter flankt aus dem rechten Halbfeld. Die Hereingabe ist ein gefundenes Fressen für den kopfballstarken Innenverteidiger.

36. MinuteWenige Offensivaktionen

Es gab bisher wenige Chancen zu sehen. Von Dresden kommt offensiv wenig, beim KSC wird es wenn dann über die linke Seite gefährlich.

32. MinuteHeise per Direktabnahme

Nach Kopfballvorlage von Schleusener zieht Heise aus 20 Metern volley ab. Der Schuss geht drei Meter neben das Tor, aber das war bereits der zweite Abschluss des Außenverteidigers. Kurz darauf sieht Choi die Gelbe Karte für ein Foul kurz vor der Mittellinie.

30. MinuteHofmann hilft hinten aus

Bei einer Ecke der Dresdner ist auch der Karlsruher Sturmtank mit im eigenen Strafraum und köpft den Ball aus der Gefahrenzone.

28. MinuteSchnelles Umschalten

Bei eigenem Ballgewinn geht es bei den Karlsruhern schnell nach vorne. Choi bricht aber nochmal ab und so kann sich Dynamo neu sortieren.

27. MinuteKSC lässt Dresden kommen

Die Gäste pressen nicht nonstop, sondern variieren auch gegen den Ball immer wieder. Aktuell lassen sie Dynamo kombinieren, die aber nicht viel mit dem gebotenen Raum anfangen können.

25. MinuteZwischenstand aus Heidenheim

Weil hier gerade nicht so viel los ist, bleibt Zeit für einen Blick auf die anderen Plätze. Heidenheim führt gegen Regensburg mit 1:0. Mit einem eigenen Tor könnte der KSC aktuell also wieder einiges gutmachen auf die vorderen Ränge, wenn auch nur für den Moment.

23. MinuteHeise mit viel Selbstvertrauen

Der Linksverteidiger des KSC versucht es aus gut und gerne 30 Metern. Auch wenn der Versuch deutlich über das Tor geht, Philip Heise ist bisher einer der auffälligsten Akteure auf dem Feld.

21. MinuteErste Annäherung von Dresden

Schröter zieht eine Freistoßflanke von der linken Seite mit viel Zug auf den ersten Pfosten, richtig gefährlich wird es aber nicht. Auch den zweiten Versuch fischt Gersbeck problemlos.

18. MinuteDicke Chance Schleusener

Wanitzek und Heise kombinieren sich auf links durch. Wanitzek bedient schließlich Schleusener, der am linken Fünfereck die lange Ecke anvisiert. Broll im Dynamo-Tor hat gerade noch die Handschuhe am Ball.

15. MinuteHeise bisher auffällig

Der Linksverteidiger des KSC bekommt von Dresden bisher viel Platz und geht immer wieder mit nach vorne. Nach einer abgewehrten Heise-Flanke zieht Breithaupt das taktische Foul im Mittelfeld, um den Dynamo-Konter zu unterbinden und sieht zurecht die Gelbe Karte.

13. MinuteBall läuft gut beim KSC

Trotz schwieriger Bodenverhältnisse läuft der Ball gut durch die Karlsruher Reihen. Die Badener wollen es grundsätzlich spielerisch lösen. Heise findet Gondorf mit einer flachen Hereingabe im Rückraum, trifft den Ball aber nicht richtig.

11. MinuteGordon sitzt am Boden

Der Routinier ist mit Borrello zusammengestoßen und hält sich den Kopf. Für den Innenverteidiger geht es aber weiter.

9. MinuteGute Szene

Wanitzek wechselt vom linken Strafraumrand schön auf Choi am rechten Sechzehnereck. Der Südkoreaner sucht Hofmann, findet ihn aber nicht. Dennoch, gut gespielt.

8. MinuteNeuzugang noch nicht im Kader

Der neue KSC-Verteidiger Daniel O’Shaughnessy ist heute übrigens noch nicht im Kader. Auf dem Rasen spielt sich aktuell viel im Mittelfeld ab.

5. MinuteFrühes Anlaufen der Gastgeber

Dynamo presst früh drauf. Gersbeck hat Probleme mit dem unebenen Untergrund und schießt den Ball ins Seitenaus.

5. MinuteRuhiger Beginn

Im Vergleich zu den letzten KSC-Spielen geht es hier relativ gemächlich zu.

2. MinuteErste Chance Hofmann

Die Ecke bringt nichts ein, im zweiten Anlauf wird es dann aber gefährlich. Wanitzek flankt von links, Breithaupt setzt sich gegen zwei Dresdner durch und Hofmann versucht es aus elf Metern per Volley. Knapp rechts daneben.

1. MinuteErstes Foul Hofmann

Philipp Hofmann wird nach einem beherzten Einsatz im Mittelfeld bereits nach 14 Sekunden zurückgepfiffen. Die Aggressivität stimmt schon mal. Kurz darauf gibt es die erste Ecke für den KSC.

1. MinuteSpiel läuft

Der Ball rollt in Dresden.

13:28Mannschaften stehen bereit

Die Spieler stehen noch im Tunnel, Christian Eichner betritt gerade den Rasen. Freuen wir uns auf eine hoffentlich spannende Begegnung.

13:25Schiedsrichter-Gespann

Geleitet wird die Partie von Benjamin Cortus. An der Linie stehen Jan Clemens Neitzel-Petersen und Mario Hildenbard. Vierter Offizieller ist Johannes Huber und in Köln beobachtet Petrich Hanslbauer das Geschehen auf dem Rasen.

13:23Bald geht's los

In sieben Minuten ist Anpfiff. Auf den KSC wartet eine unangenehme Aufgabe. Der Aufsteiger aus Sachsen bezwang in dieser Saison unter anderem schon Fortuna Düsseldorf, Werder Bremen und Hansa Rostock und hat mit Christoph Daferner (sieben Treffer) einen treffsicheren Stürmer in seinen Reihen.

13:18Eichner über den Gegner

Zu Dynamo Dresden sagte der KSC-Coach am Freitag folgendes: "Was Dresden läuferisch gegen den Ball und an Kampfbereitschaft auf den Platz bringt, ist großartig. Es ist ein Team, das in der jeder Situation weiß, was es zu tun hat.“

13:13PK am Freitag

Auf der Pressekonferenz vor dem Spiel hob Christian Eichner mit Blick auf das vergangene Wochenende vor allem eine Zahl beim 4:0-Erfolg seiner Mannschaft heraus. „Dieses zu Null will ich als Spieler haben. Es ist schon wichtig auch für die Birne. Ich habe letzten Samstag keine Mannschaft gesehen, die 90 Minuten lang nur versucht hat die Null zu halten. Die Mannschaft hat das umgesetzt, für was sie steht: Den Gegner hoch anlaufen und zu Fehlern zwingen.“

13:09Gute Nachrichten unter der Woche

Am Freitag gab der Verein bekannt, dass der Vertrag mit Torwarttrainer Markus Miller bis 2025 verlängert wurde.

13:05Ausgangssituation

Der KSC hat sich durch den Sieg gegen Hannover erst einmal von den Abstiegsrängen distanziert und kann sogar wieder leicht nach oben schielen. Mit einem Sieg könnten die Karlsruher, je nach Ergebnissen auf den anderen Plätzen, wieder bis auf vier Punkte an den Relegationsplatz drei heranrutschen.

12:58Geisterkulisse

Das Spiel wird im Rudolf-Harbig-Station aufgrund der neuesten Corona-Verordnung in Sachsen vor leeren Rängen ausgetragen.

12:52Letztes Aufeinandertreffen

Am 29. Januar 2020 trafen die beiden Teams zuletzt aufeinander. Dynamo gewann durch einen Treffer des ehemaligen Karlsruhers Marco Terrazzino mit 1:0.

12:45Aufstellung der Gastgeber

Dynamo Dresden spielt mit: Broll - Becker, Sollbauer, Akoto, Löwe - Stark - Schröter, Königsdörffer - Kade -Daferner, Borrello.

12:41Keine Wechsel

Die Badener beginnen damit gleich wie am vergangenen Samstag, als sie Hannover 96 beim 4:0 im Wildpark keine Chance ließen.

12:39KSC-Aufstellung

Christian Eichner setzt auf folgende Startelf: Gersbeck - Thiede, Gordon, Kobald, Heise - Breithaupt - Gondorf, Wanitzek - Choi, Schleusener - Hofmann.

12:34Willkommen zum Liveticker

Der KSC gastiert heute bei Dynamo Dresden.

Liveticker startet hier um 12.30 Uhr

Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert:
Es ist nicht mehr möglich, Kommentare zu diesem Artikel zu verfassen.
32 Kommentare