Alois Schwartz
"Wollen die Leistung aus den vergangenen Spielen abrufen" - Trainer Alois Schwartz.
Bild: Ingo Rothermund
Revanche für die Relegationspleite 2018? KSC empfängt am Montag Erzgebirge Aue (mit Video)
Karlsruhe
08.11.2019 15:46
Am kommenden Montag (Anpfiff 20.30 Uhr) trifft der Karlsruher SC auf Erzgebirge Aue. Als die beiden Vereine zuletzt gegeneinander auf dem Platz standen, gab es die bittere Relegationspleite für die Blau-Weißen am Ende der Saison 2017/2018. Nun soll das Spiel einen anderen Ausgang nehmen.

Der KSC ist seit acht Pflichtspielen ungeschlagen - davon gab es allerdings auch sechs Mal eine Punkteteilung. Gegen die Sachsen soll endlich wieder ein Dreier im heimischen Wildparkstadion folgen. "Wir haben die Woche im Training gut gearbeitet und wollen das am Montag beweisen", sagt KSC-Mittelfeldspieler Burak Camoglu vor dem Spiel.

Burak Camoglu
Burak Camoglu bei der Pressekonferenz des Karlsruher SC. Bild: Ingo Rothermund

Bei dieser Aufgabe muss Cheftrainer Alois Schwartz auf Marco Djuricin verzichten, der sich einen Bänderriss im rechten Sprunggelenk zugezogen hat. Außerdem wird Linksverteidiger Dirk Carlson nicht zur Verfügung stehen - der 21-Jährige wird am Montag bereits bei der Nationalmannschaft Luxemburgs verweilen. 

Training am 27.09.2019, Herren, Fußball, Saison 2019/2020, 2.Liga, Karlsruher SC.
Dirk Carlson (KSC 23) beim Dehnen. Bild: Carmele/TMC-Fotografie

Die Alternative auf der linken Abwehrseite? "Manuel Stiefler oder Marco Thiede wären eine Option", so Alois Schwartz während der Pressekonferenz. Wie die Aufstellung letztendlich aussieht und in welchem System der Karlsruher SC spielt, bleibt abzuwarten. 

Bisher 11.000 Tickets verkauft

Bis Freitagmittag waren 11.000 Tickets verkauft, davon knapp 100 an Fans von Aue. "Wir hoffen auf gutes Wetter und dass die Bude voll wird", so der Coach. Die Fans sollen dann vor allem weniger Elfmeter gegen die Schwartz-Truppe sehen.

Karlsruher SC - Hannover 96, 26.10.2019, Herren, Saison 2019/2020, 2.Liga, Fußball,  Heimspiel, Wildparkstadion, Karlsruhe, Germany, GER
Alois Schwartz (KSC Trainer) mit enttäuschtem Blick zum Rückstand der Mannschaft. Bild: Tim Carmele

Denn: In den bisherigen zwölf Spielen zeigte der Schiedsrichter bisher sieben Mal auf den Punkt im Karlsruher Strafraum. "Es waren einige 50:50-Situationen dabei, dennoch müssen wir besser und konzentrierter verteidigen", sagt der 52-Jährige bei der Pressekonferenz vor dem Spiel am Freitag. So könnte es dann mit dem vierten Heimsieg der Saison klappen. 

Burak Camoglu im ka-news.de-Interview:

9 Kommentare
Sie dürfen noch Zeichen schreiben
Hinweis:
Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder. Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen. Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!