Spielernoten
Bild: Uwe Anspach (dpa)
Keine Tore gegen Rostock: Hier gibt's die KSC-Spielernoten
Karlsruhe
16.04.2018 11:45
Das Spiel des Karlsruher SC gegen Hansa Rostock endete 0:0. Wie schlugen sich die Blau-Weißen auf dem Rasen? Wir haben die Leistung der einzelnen Spieler bewertet.

Die Spielernoten

Spieler Note Kurzkritik
Benjamin Uphoff 3,0

Hoffentlich hat Uphoff nicht vergessen, sich einzucremen, denn sonst war er sonnenbrandgefährdet. Zu tun gab's für ihn an diesem Nachmittag nichts - er war beschäftigungslos.

Matthias Bader 2,5

Guter Auftritt bis zu seiner Knieverletzung. Bader zog sich eine Innenbandverletzung zu, allerdings soll kein Band gerissen sein. Er wird zwei bis vier Wochen ausfallen.

Daniel Gordon 2,5

Abgeklärt am Boden und überragend in der Luft. Seine Pässe landeten aber nicht so oft wie gewünscht beim Mitspieler.

Jonas Föhrenbach 3,5

Unauffälliger Auftritt des Linksverteidigers: Keine gravierenden Fehler, keine bemerkenswert guten Aktionen.

Marcel Mehlem 3,0

Ließ hin und wieder seine Dynamik aufblitzen. War dann nur mit Fouls zu stoppen. Wurde nach dem Seitenwechsel etwas schwächer.

Fabian Schleusener 3,0

Ihm war kein Weg zu weit. Hatte Pech, dass ein Kopfball an der Latte landete.

Anton Fink 4,5

Spielte in den ersten 15 Minuten zwei richtig gute Pässe. Dann: Abgetaucht, wirkungslos.

David Pisot 2,0

Der Kapitän war bei Standards enorm gefährlich, defensiv absolut zweikampfstark, schier unüberwindlich. Seit Monaten in Topform.

Marvin Wanitzek 3,5

Licht und Schatten. Versuchte die Partie zu lenken, leistete sich aber zu viele einfache Fehler.

Florent Muslija 2,5

Steigerte sich in Halbzeit zwei: Tolle Technik, konnte dem Spiel aber auch da nicht die nötige Ruhe geben.

Marco Thiede 3,0

Ein Vorbild an Einsatz - egal ob zunächst rechts offensiv oder, nach Baders Verletzung, defensiv: Thiede gab immer alles.

Lorenz ab 28. Minute für Bader 4,5

Fiel nur einmal auf: Als er für ein überflüssiges Foulspiel gelb sah. Ist nach der fünften Verwarnung für das nächste Drittligaspiel gesperrt.

Pourié ab 68. Minute für Fink -

Zu kurzer Einsatz, um bewertet zu werden.

Stroh-Engel ab 82. Minute für Mehlem. -

Zu kurzer Einsatz, um bewertet zu werden.

Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert:
5 Kommentare

Hinweis: Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren. Bitte beachten Sie die Kommentarregeln.
Betreff/Titel


Ihr Kommentar

Noch Zeichen