Bild: Tim Carmele
KSC gegen SV Meppen: Aufstiegskampf auf der Baustelle und mit neuer Tribünensituation
Karlsruhe
19.04.2019 19:27
Der Karlsruher SC empfängt am 34. Spieltag den SV Meppen. Dann geht es auf der Baustelle im Wildparkstadion wieder um wichtige Punkte im Aufstiegskampf. Schon vor dem Anpfiff sind die Zuschauer gefordert: bei einer Registrierungsaktion der DKMS.

Die Ausgangslage: Nach dem torlosen Remis in Würzburg steht der KSC weiter auf dem zweiten Tabellenplatz. Der Vorsprung auf den dritten Tabellenplatz und den SV Wehen Wiesbaden beträgt einen Zähler, zum vierten Rang und dem Halleschen FC sind es drei Punkte. Spitzenreiter Osnabrück ist vor dem 34. Spieltag bereits aus elf Zähler enteilt. 

Mögliche Folgen: Klar ist, wenn der KSC alle Spiele gewinnt, kann ihm niemand mehr den zweiten Tabellenplatz und damit den Aufstieg entreißen. Dazu werden sie auch sicher auf Schützenhilfe von Lukas Kwasniok hoffen. Der ehemalige KSC-Trainer empfängt mit Carl Zeiss Jena am Samstag den SV Wehen Wiesbaden. Halle bekommt es mit 1860 München, dem kommenden KSC-Gegner, zu tun. 

Bild: Tim Carmele

Der Gegner: Der SV Meppen hat sich seit der Winterpause stabilisiert und geht als Tabellenzwölfter in das Duell. Nach der ersten Halbserie stand die Mannschaft von Trainer Christian Neidhart noch auf einem Abstiegsrang.

Das Hinspiel: Der KSC gewann in Meppen 3:2, nachdem er zur Halbzeit bereits 3:0 geführt hatte. Die Tore für die Badener erzielten Marvin Pourié, Marvin Wanitzek und Marc Lorenz. 

Drohende Sperren: Marvin Wanitzek (9 Gelbe Karten), Marco Thiede (4).

Rundgang Wildparkstadion provisorische Tribüne
Bild: Hammer Photographie

Stadionumbau: An diesem Spieltag wird erstmals die provisorische Tribüne auf der Nordseite des Wildparkstadions genutzt. Von dort kommt dann auch die Stimmung der organisierten Fans, die von der Gegengerade zum großen Teil hierhin umziehen. Die Gäste nehmen dafür zukünftig einen Teil der Gegengeraden ein, während auf der Südseite im Stadion die Bauarbeiten bereits weit fortgeschritten sind. 

Zuschauer: 10.160 Tickets waren am Donnerstag verkauft, aus Meppen wurden keine Karten für den Vorverkauf angefordert. 

Spender-Aktion
(Symbolbild) Bild: DKMS

Aktion: Am Samstag findet eine Registrierungsaktion der DKMS statt. Gesucht werden potenzielle Stammzellspender - hauptsächlich für den 10-jährigen Finn aus Rastatt, aber auch für alle anderen, die an Blutkrebs leiden. An drei Pavillons rund um das Wildparkstadion können sich Besucher ab 12.30 Uhr bis zum Anpfiff registrieren lassen.

Aufstellung
Bild:
0 Kommentare
Sie dürfen noch Zeichen schreiben
Hinweis:
Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder. Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!