Bild: Tim Carmele
KSC bestreitet Nachholpartie beim FSV Zwickau: Der Spieltag kurz und kompakt
Karlsruhe
12.02.2019 06:00
Bereits am heutigen Dienstag ist der Karlsruher SC wieder gefordert. Um 19 Uhr erfolgt der Anpfiff zum Nachholspiel beim FSV Zwickau. Hier gibt es alle Infos zum Spieltag kurz und kompakt.

Ausgangslage: Hinter dem KSC liegt ein bitteres Wochenende, zwar hält die Serie der ungeschlagenen Spiele nach dem 1:1 gegen Carl Zeiss Jena, doch vergaben die Badener die Chance, sich von den Verfolgern etwas abzusetzen. Derzeit hat der KSC nach 22 Spielen 43 Punkte auf dem Konto und ist Zweiter. 

Die Hausherren aus Zwickau stecken mit 25 Zählern als 15. mittendrin im Abstiegskampf. Mit einem Erfolgserlebnis im Nachholspiel will sich der FSV hier Luft verschaffen.

Mögliche Folgen: Mit einem Sieg kann der KSC auf einen Punkt an Spitzenreiter VfL Osnabrück heranrücken. Zugleich würde der Abstand auf Platz drei auf fünf Punkte anwachsen. Auf Platz vier wären es im Falle eines Dreiers sogar schon sieben Zähler. 

Zwickau strebt einen Sieg an, um den Abstand auf Platz 17 auf vier Punkte auszubauen und sich damit ins Mittelfeld der Liga zu katapultieren.

Spielverlegung: Die Partie war ursprünglich auf Sonntag, 27. Januar, terminiert, musste damals aber witterungsbedingt abgesagt werden. 

Stadion: Stadion Zwickau (Fassungsvermögen: 10.134 Plätze)

Gesperrte KSC-Spieler: Daniel Gordon (Gelb-Rot) und Manuel Stiefler (5. Gelbe Karte).

Schiedsrichter: Wolfgang Haslberger (St. Wolfgang), Jochen Gschwendtner (Assistent), Elias Tiedeken (Assistent). 

4 Kommentare
Sie dürfen noch Zeichen schreiben
Hinweis:
Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder. Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!