Bild: Tim Carmele
Badischer Pokal: KSC gewinnt gegen Walldorf - Halbfinalduell beim VfB Gartenstadt
Karlsruhe
10.10.2018 21:08
Der nächste Schritt zur Titelverteidigung ist getan, der Karlsruher SC steht im Halbfinale des badischen Verbandspokals. Am Mittwochabend wurde im heimischen Wildparkstadion Regionalligist FC Astoria Walldorf mit 2:0 (2:0) geschlagen.

Angelockt hatte die Partie am Mittwochabend zwar keine Massen, doch die 1.587 Zuschauer im Wildparkstadion bekamen von Beginn an eine muntere Partie geboten. Beide Mannschaften suchten in der Anfangsphase den Weg nach vorne. Zunächst verwerteten die Hausherren diese Gelegenheiten aber zu fahrlässig. Als Walldorf in der 21. Spielminute am Führungstor schnupperte und nur knapp den Kasten von Benjamin Uphoff verfehlte, war dies scheinbar das richtige Signal.

Bild: Tim Carmele

Kurz darauf schlug Damian Roßbach für den KSC zu, traf per Kopf in Folge eines Eckballs zur 1:0-Führung (23. Spielminute). Vier Minuten später legte Alexander Groiß per Distanzschuss aus über 25 Metern den zweiten Treffer für die Hausherren nach. Die Führung zur Halbzeitpause hätte sogar noch deutlicher ausfallen können, doch das Thema Chancenverwertung bleibt weiterhin ein großes bei den Karlsruhern.

Gordon-Kopfball auf der Linie geklärt

Kurz nach dem Seitenwechsel hämmerte Saliou Sané den Ball aus wenigen Metern in den Nachthimmel (47.). Nach rund einer Stunde musste Uphoff den Kopfball von Pascal Pellowski und damit die souveräne Führung festhalten. So wirklich zwingend war in dieser Phase aber keine Aktion. Zwanzig Minuten vor dem Ende dann wieder eine gute Aktion von Walldorf, als ein Freistoß von Erik Wekesser abgefälscht nur knapp am Tor vorbei flog.


Badischer Pokal: KSC - Walldorf


In der 75. Spielminute hätte der KSC alle Hoffnungen des Regionalligisten endgültig zunichte machen können, doch der Kopfball von Daniel Gordon wurde von FCA-Keeper Paul Lewall von der Linie gefischt. Roßbach köpfte vier Minuten vor dem Ende am langen Pfosten vorbei. In der Folge passierte nicht mehr wirklich viel, so dass der KSC letztlich einen verdienten, aber glanzlosen Erfolg verbuchte.

Halbfinale ausgelost

Direkt im Anschluss an die Partie fand im Wildparkstadion die Auslosung des Halbfinales statt. Dort erwischte der KSC ein Auswärtslos und muss zum VfB Gartenstadt (Verbandsliga). Das andere Halbfinale bestreiten der FC Nöttingen und der SV Waldhof Mannheim.

Bild: Tim Carmele

Aufstellung Karlsruher SC: Uphoff, Camoglu, Gordon, Pisot, Roßbach, Wanitzek, Röser, Sané (89. Vujinovic), Kircher, Groiß, Choi (83. Hanek).

Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert:
9 Kommentare

Hinweis: Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren. Bitte beachten Sie die Kommentarregeln.
Betreff/Titel


Ihr Kommentar

Noch Zeichen