Der neue BB Bank Wildpark kann nun auch online in einem 3D-Modell "besichtigt" werden.
Der neue BB Bank Wildpark kann nun auch online in einem 3D-Modell "besichtigt" werden.
Bild: Eigenbetrieb Fußballstadion im Wildpark/BAM Sports
Für alle KSC-Fans: Neuer BBBank Wildpark jetzt online als 3D-Modell erlebbar
Karlsruhe
30.07.2021 09:29
Lange mussten sich die treuen KSC-Fans gedulden, bis sie endlich wieder ins neue Stadion konnten. Am Freitag gegen den SV Darmstadt ist es endlich soweit. 10.000 Menschen dürfen nach monatelanger Abwesenheit wieder Platz im Wildpark nehmen. Für alle die noch nicht dabei sein können, sich aber trotzdem einen detaillierten Blick vom Neubau machen wollen, gibt es aber auch eine Lösung.

Um für alle Interessierten etwas Stadionatmosphäre zuhause zu ermöglichen wurde in den vergangenen Monaten auf Initiative der BAM Sports GmbH, ein interaktives 3D-Modellentworfen. Der städtische Eigenbetrieb Fußballstadion im Wildpark (Eibs) und BAM Sports GmbH geben damit Fußballfans und Interessierten bereits vor Fertigstellung des Stadions Gelegenheit sich über ein einzigartiges Modell im neuen Zuhause des Karlsruher SC umzuschauen.

Stadion aus verschiedenen Blickwinkeln erleben

Realitätsnah wurde der BBBankWildpark virtuell in seinen wesentlichen Wahrnehmbarkeiten nachmodelliert. "Die bekannten Visualisierungen stammen noch aus der Zeit vor dem ersten Spatenstich", führt Werner Merkel, Leiter des Eibs in einer Pressemitteilung aus. "Einige Details haben sich zwischenzeitlich verändert. Mit diesem digitalen Zwilling bieten wir gänzlich neue Möglichkeiten, sich nicht nur ein Bild vom neuen Fußballstadion im Wildpark zu machen, sondern das Stadion aus den verschiedensten Blickwinkeln zu erleben."

Der Innenraum des neuen Stadions im Modell.
Der Innenraum des neuen Stadions im Modell. Bild: Eigenbetrieb Fußballstadion im Wildpark/BAM Sports

Das Besondere: Es werden nicht nur statische Bilder zur Verfügung gestellt, sondern auch ein interaktives 3D-Modell. Dabei können sich Interessierte selbst per Mausklick über und um den Stadionkörper bewegen, verschiedene Perspektiven einnehmen und erhalten somit Einblick in die unterschiedlichen Ebenen. Das interaktive 3D-Modell ist auf der neuen Stadionwebseite der Stadt Karlsruhe zu finden, auf der seit Beginn des Jahres alle Informationen rund um das Neubauprojekt im Wildpark übersichtlich zusammengefasst sind.

Modell kann angepasst werden

Stadion, Innenräume und die Außenanlagen sind virtuell zu erleben. Das 3D-Modell sei so aufgebaut, dass spätere Anpassungen dynamisch jederzeit eingepflegt werden können. Das 3D-Modell bildet stets einen bestimmten Planungsstand ab. Daher kann es in manchen Details im weiteren Bauablauf zu kleineren Veränderungen kommen, die im Modell noch nicht berücksichtigt wurden.

Das Modell bietet viele verschiedene Perspektiven.
Das Modell bietet viele verschiedene Perspektiven. Bild: Eigenbetrieb Fußballstadion im Wildpark/BAM Sports

Dazu zählt auch das Werbekonzept: Solange die Platzierung des Stadionnamens noch in genehmigungsrechtlicher Abstimmung ist, wird er im Modell nicht berücksichtigt. Die Inhalte werden allerdings sobald wie möglich in Form eines Updates eingefügt. Weitere Informationen rund um den Stadion-Neubau in Karlsruhe und das 3D-Modell gibt es auf folgender Webseite: www.stadionneubau-karlsruhe.de

Mehr zum Thema:
KSC-Stadion: Aktuelle Nachrichten zum KSC-Stadion und dem geplanten Um- und Neubau im Wildpark. Alle Informationen zu Fläche, Miete und Größe und alle Neuigkeiten zum städtischen Eigenbetrieb und dem Vergabeverfahren.
Es ist nicht mehr möglich, Kommentare zu diesem Artikel zu verfassen.
0 Kommentare