Bild: Eric Reiff
Nächste Etappe: Beim KSC beginnt Bau des Amateurstadions
Karlsruhe
10.10.2017 16:19
Am Montag ist der Bau des neuen Amateurstadions des Karlsruher SC gestartet. Nach der Fertigstellung des neuen Trainingsplatzes ist das nun der nächste Schritt im Stadion-Masterplan.

Nachdem die Bagger in der südlichen Ecke des Stadions ihre Arbeit beendet haben, geht es nun im Norden des Geländes weiter. Seit Montag läuft dort der Abriss des alten Trainingsplatzes der Profis. FürErsatz dafür ist aber gesorgt, denn dabei handelt es sich um das in der vergangenen Woche eingeweihte Trainingsgelände.


Oktober 2017: Baubeginn Amateurstadion beim KSC


Die Pläne für das neue Stadion sehen eine Neuordnung der Plätze vor: Dort, wo bislang die Profis trainierten, wird jetzt das neue Amateurstadion mit 2.100 Plätzen gebaut. An die Stelle des ehemaligen Amateurstadions, ganz im Norden des Stadion-Geländes, soll ein Gäste-Parkplatz entstehen.

 

Und was passiert nach Abschluss der Bauarbeiten am Amateurstadion? Dann rechnet die Stadt Karlsruhe damit, dass richtig mit dem Bau des Stadionkörpers begonnen werden kann. Wie Oberbürgermeister Frank Mentrup am Montag bei einem Pressetermin berichtet, sei man in Gesprächen für entsprechende Bauverträge. Wenn diese stehen, kann der Bau des Stadions Anfang 2018 beginnen.

Vollbildanzeige

Mehr zum Thema:
KSC-Stadion: Aktuelle Nachrichten zum KSC-Stadion und dem geplanten Um- und Neubau im Wildpark. Alle Informationen zu Fläche, Miete und Größe und alle Neuigkeiten zum städtischen Eigenbetrieb und dem Vergabeverfahren.
Es ist nicht mehr möglich, Kommentare zu diesem Artikel zu verfassen.
9 Kommentare