Luftbildufnahme über der im Bau befindlichen Gegengeraden des Stadion. Erdarbeiten an den Fundamenten werden ausgeführt.
Luftbildufnahme über der im Bau befindlichen Gegengeraden des Stadion. Erdarbeiten an den Fundamenten werden ausgeführt.
Bild: Tim Carmele
Blick auf die KSC-Baustelle: Im Stadion entsteht nach und nach die Osttribüne
Karlsruhe
14.02.2020 11:02
Im Wildparkstadion werden derzeit die ersten größeren Betonteile eingebaut: Im Osten des Fußballstadions des Karlsruher SC entsteht die neue Tribüne. Laut dem Eigenbetrieb Fußballstadion im Wildpark (Eibs) liegen die Arbeiten weiterhin voll im Zeitplan.

Im Karlsruher Wildparkstadion wird derzeit an der neuen Osttribüne gearbeitet. Früher standen dort die treuesten Fans des KSC - auf der "Gegengerade". Im neuen Stadion werden die Ultra-Fans in der Südkurve beheimatet sein, die Osttribüne wird künftig eine "normale" Zuschauertribüne. 

Am Spielfeldrand lassen sich die neuen Treppenstufen bereits erkennen. Und auf der Rückseite des Erdwalls in Richtung Adenauerring wird ebenfalls gearbeitet: "Die restlichen Fundamentarbeiten für die neue Osttribüne werden ausgeführt", sagt Melanie Herlan vom Eigenbetrieb im Wildparkstadion (Eibs) auf Nachfrage von ka-news.de.

Panorama von de Haupttribüne über den Innenraum zur Gegengeraden des Stadion, welches sich im aktuellen Bauabschnitt befindet. Bild: Tim Carmele

Der Bauablauf sieht vor, dass nach Fertigstellung der Gegentribüne, die temporäre Südtribüne zurückgebaut wird. Anschließend soll die neue Südtribüne errichtet und zeitgleich die Haupttribüne abgerissen werden. "Sobald die neue Südtribüne genutzt werden kann, wird die temporäre Nordtribüne zurückgebaut und der Bau der neue Nordtribüne beginnt", lautet der aktuelle Planungsstand laut KSC-Homepage.

Bauablauf im Zeitplan

Nach den gerichtlichen Auseinandersetzungen im November 2019 scheinen sich die Wogen zwischen KSC und Stadt Karlsruhe scheinen wieder etwas geglättet zu haben - Auswirkungen auf den Bauablauf haben sie derzeit nicht. 



"Wir stehen selbstverständlich noch immer im regen gemeinschaftlichen Austausch mit dem Verein. Die Verantwortlichen des KSC und der Stadt treffen sich regelmäßig zu gemeinsamen Sitzungen, bei denen aktuelle Themen partnerschaftlich besprochen werden", so Herlan. 

Panorama von de Haupttribüne über den Innenraum zur Gegengeraden des Stadion, welches sich im aktuellen Bauabschnitt befindet. Bild: Tim Carmele

Der Bau der ersten neuen Tribüne im Wildparkstadion liegt im "voll im Zeitplan", er soll  zu Beginn der neuen Saison, Ende Juli, abgeschlossen sein. Schon kommenden Sonntag, zum Heimspiel gegen den VfL Osnabrück (Anpfiff 13.30 Uhr) , können die Fans den Baufortschritt aus nächster Nähe beobachten. 


Stand Wildparkstadion 12.2.20

Luftbildufnahme über der im Bau befindlichen Gegengeraden des Stadion. Erdarbeiten an den Fundamenten werden ausgeführt. Luftbildufnahme über der im Bau befindlichen Gegengeraden des Stadion. Erdarbeiten an den Fundamenten werden ausgeführt. Panorama von de Haupttribüne über den Innenraum zur Gegengeraden des Stadion, welches sich im aktuellen Bauabschnitt befindet. Panorama von de Haupttribüne über den Innenraum zur Gegengeraden des Stadion, welches sich im aktuellen Bauabschnitt befindet.

Mehr zum Thema:
KSC-Stadion: Aktuelle Nachrichten zum KSC-Stadion und dem geplanten Um- und Neubau im Wildpark. Alle Informationen zu Fläche, Miete und Größe und alle Neuigkeiten zum städtischen Eigenbetrieb und dem Vergabeverfahren.
Es ist nicht mehr möglich, Kommentare zu diesem Artikel zu verfassen.
4 Kommentare