Die Karlsruher kommen ins Stadion
Die Karlsruher kommen beim Spiel gegen den VfL Osnabrück ins Stadion.
Bild: Carmele|TMC-Fotografie
KSC in Quarantäne! Ein weiterer Profi hat sich mit Corona infiziert
Karlsruhe
06.04.2021 20:22
Für die Profis des Karlsruher SC hat es sich nun fürs Erste ausgekickt: Nachdem bei einer turnusmäßigen PCR-Testung am heutigen Dienstag ein weiterer positiver Corona-Befund festgestellt wurde, musste sich der komplette Kader ab sofort für 14 Tage in Quarantäne begeben.

"Diese Entscheidung wurde am heutigen Dienstagabend nach engem Austausch mit dem KSC vom Karlsruher Gesundheitsamt getroffen, um ein weiteres Ausbreiten der Infektion zu verhindern", so Oliver Kreuzer, Geschäftsführer Sport, in einer Pressemeldung des Vereins.

Die Quarantäne gilt dabei für den kompletten KSC-Kader. "Einzig die Spieler, die nicht im Mannschaftskreis trainiert haben, sind von der Quarantäne nicht betroffen", heißt es in der Meldung weiter. Die Quarantäne gilt bis zum 20. April.

Partien sollen verschoben werden können

"Demzufolge muss der KSC nach derzeitigem Stand bei der Deutschen Fußball Liga (DFL) beantragen, dass die Partien gegen Fortuna Düsseldorf, Erzgebirge Aue und den Hamburger SV verschoben werden." Gegen die Fortuna hätten die Blau-Weißen eigentlich am kommenden Samstag gespielt.

Der heute per PCR-Testung positiv getestete Spieler weist nach Angaben des Vereins keine Symptome auf. Um welchen Spieler es sich hierbei handelt, teilte der KSC nicht mit.

Es ist nicht mehr möglich, Kommentare zu diesem Artikel zu verfassen.
17 Kommentare